News : S3 Chrome 430 GT kommt in den Handel

, 29 Kommentare

Die zur CeBIT von uns ausführlich vorgestellte neue Grafikkarte aus dem Hause VIA, die S3 Chrome 430 GT, kommt in diesen Tagen in den US-Handel. Für einen angestrebten Preis von 59,95 US-Dollar soll sie nicht nur die Konkurrenz von Nvidia und AMD im Zaum halten, sondern auch neue Kunden gewinnen.

Den – von unabhängigen Quellen zu bestätigenden – Angaben zufolge erreicht die Karte im 3DMark06 etwas über 2.000 Punkte und somit runde 20 Prozent mehr Leistung als die von ATi Ende Januar vorgestellte Low-End-Karte Radeon HD 3450. Die ältere GeForce 8400 GS von Nvidia hat in dem Test gar keine Chance.

3DMark06-Werte von VIA/S3
3DMark06-Werte von VIA/S3

Die Karte verfügt über das in der Preisklasse übliche 64 Bit breite Speicherinterface, an das ein 256 MB großer DDR2-Speicher aus dem Hause Qimonda angebunden ist. Die Taktraten betragen bei ATi 600 MHz für den Chip und 500 MHz für den Speicher, während das Chrome-Modell mit 625 MHz bzw. 500 MHz zu Werke geht. Beide Karten bieten umfangreiche Beschleunigungsfunktionen für HD-Video-Material und ein Powermanagement (ATi PowerPlay bzw. S3 Advanced Power Management), das die Leistungsaufnahme im unbelasteten Zustand reduziert. Ebenfalls setzen beide Hersteller auf den neuesten DirectX-Standard 10.1 und bieten die Grafikkarte als PCI-Express-Modell in der Spezifikation 2.0 an.

S3 Chrome 430 GT

Sofern die Treiber (und das ist durchaus zu bezweifeln) nicht nur im 3DMark06, sondern auch in anderen Anwendungen mit einer Karte der Konkurrenz mithalten können, könnte S3 Graphics mit der Chrome-400-Serie durchaus eine Alternative im Low-End-Sektor geschaffen haben – sofern der Preis stimmt. Eine Radeon 3450 kostet gerade mal etwas über 29 Euro, ein Preis, den die neue Karte von S3 auch ungefähr aufbieten muss. Memorysolution wird für den Vertrieb der Serie in Europa zuständig sein.