News : Hotfix für 3DMark Vantage kommt

, 56 Kommentare

Nachdem Futuremarks Strategie zur Vermarktung der jüngsten Benchmark-Suite 3DMark Vantage (ComputerBase-Bericht) auf relativ großen Unmut in der Szene der Overclocker und Enthusiasten gestoßen war, hat das finnische Unternehmen nun durchblicken lassen, dass man an einem Hotfix arbeite, um auf die Situation zu reagieren.

Die Rede ist insbesondere von der Tatsache, dass es unter den insgesamt vier Versionen des 3DMark Vantage bislang nur mit der 495 US-Dollar teuren Professional Edition möglich ist, den erreichten Punktestand nach einem Durchlauf der Benchmark-Suite direkt, also offline, anzuzeigen. Diese Einschränkung wurde relativ stark kritisiert und der 3DMark Vantage drohte in der Szene vermehrt auf Ablehnung zu stoßen.

Nun soll der angekündigte Hotfix diese Einschränkung lockern und das Anzeigen des Punktestands auch in der Advanced Edition, welche mit 19,95 US-Dollar wesentlich günstiger angeboten wird, ermöglichen. Ansonsten sollen kleinere Probleme, wie zum Beispiel dass der Produktschlüssel des Öfteren zwei mal eingetippt werden muss, bis er erkannt wird, behoben werden. Weitere Informationen zum Hotfix sowie ein Veröffentlichungstermin stehen noch aus.