News : Sparkle bringt GeForce 9600 GSO mit 768 MB

, 43 Kommentare

Die GeForce 9600 GSO ist eine interessante Grafikkarte für den kleineren Geldbeutel. Einen durchwachsenen Eindruck hinterlässt allerdings der 384 MB kleine VRAM, denn Nvidias Grafikchips gehen derzeit nicht besonders sparsam mit Speicher um. Sparkle will nun als einer von wenigen Herstellern mit 768 MB Abhilfe schaffen.

Die TMU-Domäne der Sparkle 9600 GSO 768 MB taktet mit 550 MHz, während die 96 skalaren Shadereinheiten mit 1.375 MHz betrieben werden. Diese Taktfrequenzen entsprechen somit Nvidias Referenzwerten. Und auch der Speicher entspricht, abgesehen von den doppelt so großen 768 MB, mit 800 MHz dem Standard.

Sparkle 9600 GSO 768 MB
Sparkle 9600 GSO 768 MB

Das Layout der Grafikkarte folgt dem bereits bekannter Modelle von Sparkle. So verfügt die Karte nicht über den Referenzlüfter, den Nvidia für die 9600 GSO vorgesehen hat, sondern bietet einen Dual-Heatpipe-Kühler mit Lüfter. Wann und zu welchem Preis die Karte hierzulande angeboten werden soll, ist noch nicht bekannt.

43 Kommentare
Themen:
  • Sebastian Pesdicek E-Mail
    … hat von Oktober 2007 bis Dezember 2009 Artikel für ComputerBase verfasst.

Ergänzungen aus der Community

  • mat_2 23.05.2008 14:21
    Ich bezweifle, dass die Karte wirklich preislich attraktiv wird :(... Wäre natürlich toll, wenn sie sich preislich einordnen würde, ich denke mal dass 768 MB der Karte guttun. Abgesehen davon, dass dieser Lüfter von Sparkle sicher leise zu Werke geht, und dabei gute Temps liefert...
  • PiEpS 23.05.2008 16:08
    die 768mb speicher hören sich ganz interessant an, wenn sie nicht sehr viel teurer wird als die gt und wenn man sie dann noch auf das niveau der gt taktet, dürfte sie bei gleichen taktraten letzterer locker davonrennen...
  • mmic29 23.05.2008 19:56
    Gute Sache, da die GSO oder besser gesagt die nvidia-Karten der 8er und 9er-Serie den vorhandenen Speicher nicht besonders gut managen. Nun stellt sich nur die Frage nach dem Mehrpreis gegenüber der 384MB-Variante.
  • Edgecrusher86 24.05.2008 07:44
    Wohl wahr - der Preisunterschied von der günstigsten 9600 GT (ab ~ 96€ zu haben !) zur günstigsten Standard 9600 GSO ist mit unter 5€ kaum feststellbar. Die GSO ist nur auf einem Gebiet besser: 96 Shader Units und 64 bei der GT. Irgendwie find ich das ein wenig sinnfrei, dass die schnellere GT mit weniger SUs auskommen muss, auch wenn sie dafür ein größeres SI, höhere Taktraten und mehr VRAM (zumindest als die Stanni GSO) hat.

    Ich denke nV wollte der GT nicht 96 Units verpassen, da der Leistungsunterschied zur kommenden 9800 GT mit 112 Shader Units (zumindest in der Non G92b Version) zu gering ausgefallen wäre, denn soweit ich es im Kopf habe, sind die Taktraten bei 9600 GT und 8800 GT / 9800 GT fast überall identisch, ganz zu Schweigen vom SI und dem VRAM.


    Zurück zur GSO -> da nV mit der G8x / G9x Serie ja ein schlechtes VRAM Management hat und eigentlich mindestens mal 512 MB braucht, damit man durchgängig gut zocken kann (auch mit AA), wird es auch bei der GSO in einigen Situation was bringen, wenn wahrscheinlich auch nicht soviel wie mit einer schnelleren GPU (siehe 8800 GT 256 MB und 512 MB). ATi hat ja ein sehr gutes Speichermanagement, da schicken selbst für 8xAA 512 MB aus und somit ist die HD3870 dort ab 1600x1200 sogar flotter als 9800 GTX und GX2, besonders krass wirds ja in 2560x1600, wobei in diesem Setting eh kaum mehr was mit High Details und 8xAA / 16xAF richtig flüssig läuft.

    siehe: http://www.computerbase.de/2008-04/test-nvidia-geforce-9800-gtx-sli/21/#abschnitt_performancerating_qualitaet

    Hoffen wir mal, dass das Speichermanagement und die 8xAA Schwäche mit dem GT200 behoben wird.
  • Unyu 24.05.2008 09:26
    Wie willst du der 9600GT mehr Shader verpassen?
    G94 hat nunmal nur 64 und ist gegen RV670 ausgerichtet.

    Die GSO wird nunmal mit teildefekten G92 bestückt, die haben nunmal so viele Einheiten wie sie haben. Oder soll nvidia extra noch mehr SPs deaktivieren und die Karte langsamer machen, nur damit es in deinen Augen Sinn macht?
    Guck dir G92 auf der 8800GT mal an, sie ist 30% schneller, jetzt deaktiviert man lustig und schups ist man knapp unter der 9600GT.

    Woher hast du, das die 9800GT mit G92 bestückt wird?


    Das VRAM Managment ist nicht schlecht. Oder warum ist die 8800GTX bisher von keiner AMD Karte geschlagen worden?
    Oder guck mal auf die Bildqualität ... > Es ist auf Leistung bei maximaler Bildqualität optimiert.

    8xMSAA ist nunmal auf der gesamten G8x Architektur nicht praxisrelevant, keine Ahnung warum dieser Müll immer noch getestet wird.
    8xS heißt das Zauberwort.
    Mit 8xMSAA wird eben die z-fillrate gefünftelt, statt wie normal halbiert. GT200 soll ja erheblich mehr z-fillrate haben, praxisrelevant wirds trotzdem nicht.
    Nvidia hat doch extra optisch bessere und schnellere Alternativmodi im Programm.