News : HIS bringt IceQ4-Version der Radeon HD 4850

, 68 Kommentare

Mittlerweile findet beinahe schon jeden Tag eine bisher noch nicht angekündigte Radeon-HD-4870- oder Radeon-HD-4850-Karte den Weg ins World Wide Web, und auch am heutigen Tag gibt es ein neues Modell zu bestaunen, das sich nicht an die Referenzvorgaben von ATi hält.

Zwar wurde die Grafikkarte noch nicht offiziell vorgestellt, jedoch konnten die Kollegen von Donanimhaber einen ersten Blick auf die modifizierte Version der Radeon HD 4850 von HIS werfen. Der 3D-Beschleuniger hört auf den Namen Radeon HD 4850 IceQ4, womit die bekannte IceQ-Kühlung in die vierte Version geht. Wirkliche optische Neuerungen gegenüber dem IceQ3-Kühler sieht man dem Kühlsystem zwar nicht an, jedoch hat sich vielleicht etwas unter der Abdeckung getan.

HIS Radeon HD 4850 IceQ4
HIS Radeon HD 4850 IceQ4

Der IceQ4 ist – wie gewohnt – ein Dual-Slot-Kühler, der durch die Unterstützung zweier Heatpipes die RV770-GPU, den Speicher und die Spannungswandler auf niedrigen Temperaturen halten soll. Von der IceQ4-Serie wird es zwei verschiedene Modelle geben: Die Radeon HD 4850 IceQ4 Turbo sowie die Radeon HD 4850 IceQ4 Turbo-X. Wir gehen davon aus, dass beide Varianten mit höheren Taktraten als eine gewöhnliche Radeon HD 4850 ausgestattet werden, genaue Angaben zu den Frequenzen gibt es aber noch keine.

HIS Radeon HD 4850 IceQ4
HIS Radeon HD 4850 IceQ4
HIS Radeon HD 4850 IceQ4
HIS Radeon HD 4850 IceQ4

Als Speicher kommt auf beiden Karte ein 512 MB großer GDDR3-VRAM zum Einsatz. Die Radeon HD 4850 IceQ4 Turbo soll etwa 25 US-Dollar mehr als das Standardmodell von HIS kosten, während der Aufpreis für die schnellere Radeon HD 4850 IceQ4 Turbo-X 35 US-Dollar betragen soll. Noch im Laufe dieses Monats sollen beide Grafikkarte auf den Markt kommen. Ob es ebenso eine IceQ4-Version der Radeon HD 4870 geben wird, ist noch nicht bekannt.