News : Adobe kündigt CS4 inklusive neuem Photoshop an

, 55 Kommentare

Am heutigen Tage hat Adobe die hauseigene Creative-Suite-Produktfamilie neu aufgelegt und präsentiert die neueste vierte Version. Darunter befindet sich auch eine überarbeitete Ausgabe von Photoshop, das mit einigen sinnvollen Neuerungen aufwarten kann.

Die Creative Suite 4 soll bestehende Workflows optimieren, die Zusammenarbeit zwischen Designern und Entwicklern vereinfachen und Hunderte von neuen oder verbesserten Funktionen in den Bereichen Print, Web, mobile Endgeräte, interaktive Anwendungen sowie Film und Video bieten. Im bisher größten Software-Launch in der Geschichte von Adobe zeichnet sich die gesamte Produktlinie durch eine neue Form der Flash-Integration aus. Zur Adobe Creative Suite 4-Produktfamilie gehören die „Creative Suite 4 Design-Editionen“, die „Creative Suite 4 Web-Editionen“, die „Creative Suite 4 Production Premium“, die „Creative Suite 4 Master Collection“ sowie 13 Einzelprodukte, 14 integrierte Technologien und sieben Services. Die neue Produktpalette soll vor allem durch eine verbesserte Interkommunikation bestechen. So soll eine erweiterte Version von Dynamic Link in der Creative Suite 4 Production Premium den Austausch von Inhalten zwischen After Effects CS4, Premiere Pro CS4, Soundbooth CS4 und Encore CS4 ermöglichen, sodass Veränderungen auch ohne erneutes Rendern umgehend angezeigt werden können. Von einer Vielzahl der neuen Programme aus soll es nun zudem einfacher möglich sein, auf Adobes ConnectNow-Service zuzugreifen, der die Online-Zusammenarbeit vereinfachen soll.

Adobe Creative Suite 4 Master Collection
Adobe Creative Suite 4 Master Collection

Einige der wichtigsten Neuerungen sind in die neue Ausgabe der bekannten Photoshop-Software geflossen. So beschleunigt die neueste Version der Bildbearbeitungssoftware die Arbeit mithilfe einer GPU-Beschleunigung, die vor allem das Drehen, Schwenken und Zoomen flüssiger gestalten soll. Die Arbeitsfläche von Photoshop CS4 ist darüber hinaus freier anpassbar. So wurde die Benutzeroberfläche um Registerkarten ergänzt. Zudem bieten individuell anpassbare Paletten einen einfacheren Zugriff auf erweiterte Werkzeuge.

Zusätzliche Möglichkeiten werden vor allem durch das Content-Aware-Scaling-Feature geboten. Auch Photoshop unterstützt demnach in der neuesten Version die Skalierung von Bildern, ohne wesentliche Bildinhalte zu verzerren. Dabei untersucht die Software das Foto auf unwesentlichere Inhalte, die ergänzt oder subtrahiert werden können. Das eigentliche Motiv wird dabei im Idealfall nicht gestreckt. Der gleiche Algorithmus liegt auch dem online frei zugänglichem rsizr zugrunde. Überdies kann Photoshop CS4 nunmehr auch Panoramaaufnahmen aus Einzelbildern zusammensetzen. Die nachträgliche Bearbeitung ist mit den gewohnten Werkzeugen möglich. Neue Funktionen für die automatische Ausrichtung und automatische Überblendung ermöglichen zudem Bildkompositionen mit erhöhter Tiefenschärfe.

Content-Aware-Scaling im Einsatz
Content-Aware-Scaling im Einsatz
Content-Aware-Scaling im Einsatz
Content-Aware-Scaling im Einsatz

Mit Photoshop 4 Extended stehen überdies weitere 3D-Funktionen bereit. Anwender können direkt auf 3D-Modellen und -Oberflächen zeichnen, 2D-Dateien um 3D-Bilder fließen lassen und 3D-Objekte animieren. Die 3D-Engine wurde von Grund auf neu erstellt und verfügt jetzt über eine verbesserte Leistungsfähigkeit, durch die Eigenschaften wie Licht bearbeitet und noch realistischere Renderings mit der neuen Raytracing-Engine erstellt werden können. Video-Profis haben die Möglichkeit, jedes beliebige 3D-Objekt in eine Video-Display-Zone umzuwandeln und 3D-Objekte und Eigenschaften einfach zu animieren.

Adobe Photoshop CS4 und Photoshop CS4 Extended für Mac OS X auf Intel- und PowerPC-basierten Systemen und für Microsoft Windows XP und Windows Vista werden auf Deutsch voraussichtlich ab Dezember 2008 im Fachhandel sowie im Adobe Store erhältlich sein. Photoshop CS4 wird voraussichtlich 849 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer) kosten, Photoshop CS4 Extended 1.249 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer). Die Adobe Creative Suite 4 und die darin enthaltenen Einzelprodukte werden auf Deutsch voraussichtlich ab Dezember 2008 im Fachhandel sowie im Adobe Store erhältlich sein. Die Adobe Creative Suite 4 Design Premium wird 2.199 Euro kosten, die Creative Suite 4 Web Premium ist dann für 1.899 Euro erhältlich. Die Creative Suite 4 Production Premium kostet 2.099 Euro, der Preis für die Creative Suite 4 Master Collection liegt bei 2.999 Euro. Alle Preise gelten auch hier zuzüglich der Mehrwertsteuer.