News : Intel liefert schnelle 80 GB große SSDs aus

, 37 Kommentare

Erst am 20. August gab Intel den Produktionsbeginn seiner lang erwarteten, schnellen Solid State Drives (SSD) bekannt. Heute kündigt der Chipriese die Auslieferung erster Modelle auf MLC-Basis an. Es handelt sich um die Modelle X18-M und X25-M mit jeweils 80 GB Kapazität, welche sich lediglich in ihrem Formfaktor unterscheiden.

So kommt das X18-M als 1,8-Zoll- und das X25-M als 2,5-Zoll-Laufwerk auf den Markt. Beide Modelle verfügen über eine SATA-Schnittstelle und sollen Lesegeschwindigkeiten von 250 MB pro Sekunde und Schreibgeschwindigkeiten von 70 MB pro Sekunde bieten. Die Leselatenz soll 85 Mikrosekunden betragen. Die MLC-basierten Flashspeicher kombinieren sich aus zehn parallelen NAND-Flash-Kanälen. Auf AnandTech wurde ein ausführlicher Artikel zum Intel X25-M veröffentlicht.

Die SSDs werden ab sofort in Einheiten von 1.000 Stück ausgeliefert und stehen Endkunden in Produkten, die Intel High Performance SATA SSDs integrieren, innerhalb der nächsten Wochen zur Verfügung. Der Preis pro Stück beträgt 595 US-Dollar. Das Sampling für die angekündigte 160-GB-Version ist für das vierte Quartal dieses Jahres vorgesehen.

In den nächsten 90 Tagen will Intel darüber hinaus eine Familie aus Single-Level-Cell-SSDs vorstellen, die speziell für Server-, Speicher- und Enterprise-Umgebungen konzipiert ist. Unter der Bezeichnung Intel X25-E Extreme-SATA Solid State Drives sollen diese für eine maximale Zahl von Input/Output Operations per Second (IOPS) ausgelegt sein, was zu einer höheren Performance bei gleichzeitig geringerem Energie-, Kühlungs- und Platzbedarf führen soll.

In einem Video erfährt man, welche Bedeutung Gordon Moore, einer der Gründer von Intel, der Solid-State-Drive-Technologie zuspricht: