News : Major-Label bringen Musik auf Speichersticks

, 84 Kommentare

Die vier Major-Label – Warner Music Group, Sony BMG, Universal Music Group und EMI Music – wollen zukünftig Musikalben auf microSD-Karten veröffentlichen. Die ersten ausgewählten Alben sollen schon bald in den USA erscheinen und auch den Sprung über den großen Teich nach Europa schaffen.

Mit dem „SlotMusic“ genannten Angebot wollen die vier größten Plattenfirmen der Welt Musik künftig auf Speicherkarten anbieten. Die Songs sollen dabei im DRM-freien MP3-Format vorliegen und eine Bitrate von bis zu 320 kbit/s aufweisen. Die microSD-Karten eignen sich dabei insbesondere für den Einsatz in Mobiltelefonen, die bereits seit einiger Zeit eine wichtige Komponente bei mobilen Wiedergabegeräten sind. Für den Einsatz an PCs, Macs und anderen Geräten soll ein USB-Adapter mitgeliefert werden.

SlotMusic microSD-Karte
SlotMusic microSD-Karte

Neben den eigentlichen Liedern sollen auch Videos, Fotos, Noten und anderes Zusatzmaterial auf den microSD-Karten Platz finden. Die technische Umsetzung übernimmt dabei SanDisk. Die Karten verfügen in der Regel über eine Kapazität von einem GByte und können vom Käufer selbst beschrieben werden, sollte noch Speicherplatz frei sein. Zum Start im Oktober in den USA sollen 29 Alben verfügbar sein. Darunter finden sich Künstler wie Rihanna, Usher, Chris Brown und Leona Lewis. Ein Album soll etwa 15 US-Dollar kosten.