News : Asus zeigt X58-Mainboard mit 6 PCIe-x16-Slots

, 74 Kommentare

Zur Zeit scheinen die Hersteller massenhaft ihre X58-Mainboards für Intels kommende Nehalem-CPU zu zeigen, obwohl es die Produkte offiziell noch gar nicht gibt. Nichtsdestotrotz gibt es bereits von einigen Partnern diverse Bilder im World Wide Web.

Einige der interessantesten, da außergewöhnlichsten, Bilder stammen von Asus. Denn während man bis jetzt für den Nehalem primär nur die Desktop-Platinen zu Gesicht bekommen hat, zeigt der taiwanesische Hersteller nun auch erste Server-Varianten. So wird das „P6T6 WS Revolution“ den Käufern gleich sechs PCIe-x16-Slots bieten, wobei unbekannt ist, wie diese bei einer vollen Bestückung angesteuert werden. Davon abgesehen gibt es keine weiteren Steckplätze. Das Mainboard unterstützt sowohl CrossFire X als auch 3-Way-SLI. Von den PCIe-Slots sowie dem SAS-Onboard-Controller (Serial Attached SCSI) abgesehen, könnte man das P6T6 WS Revolution auch mit einer Desktop-Platine verwechseln.

Asus P6T6 WS Revolution
Asus P6T6 WS Revolution
Asus P6T WS PRO
Asus P6T WS PRO

Zudem kann man einen Blick auf das „P6T WS PRO“ werfen, das schon deutlich mehr an ein Server-Board erinnert. So gibt es dort nur noch zwei PCIe-x16-Slots und dafür noch einen PCIe-x1-, einen herkömmlichen PCIe- sowie zwei PCI-x-Anschlüsse für professionelle Steckkarten. Ein SAS-Controller findet sich ebenso auf der Platine. Wie teuer die Server-Mainboards sein werden, ist aktuell noch unbekannt.