News : Googles Chrome bald auf OEM-Rechnern?

, 44 Kommentare

Google Browser Chrome soll nach einem Bericht der Times alsbald auf Systemen von OEM-Herstellern vorinstalliert werden. Googles Vizepräsident für Produkt-Management, Sundar Pichai, erklärte gegenüber der englischen Tageszeitung, dass man wahrscheinlich entsprechende Verträge mit OEM-Herstellern schließen werde.

Bereits im Januar 2009 soll gemäß seinen Aussagen die Beta-Phase des Browsers abgeschlossen werden und im ersten Halbjahr 2009 erste OEM-Rechner mit dem Browser folgen. Ebenso ist in diesem Zeitraum eine Version für Mac OS und Linux vorgesehen. Microsoft sieht die Situation indes gelassen, der Markt sei offen und die Kunden wählen für sich den besten Browser, verkündete John Curran, UK-Chef für Windows.

Zahlen des Webanalyseanbieters Webtrekk bestätigen derzeit die Haltung von Microsoft, zumindest mit Bezug auf die Beta-Version. Demnach nutzten im dritten Quartal 2008 lediglich 0,09 Prozent der Internet-Nutzer den Browser von Google, Microsofts Internet Explorer 7 kam auf einen Anteil 35,25 Prozent. Der Internet Explorer 6 weist noch eine Verbreitung von 24,85 Prozent auf, während Mozillas Firefox von 32,53 Prozent der Nutzer verwendet wird. Apples Safari kommt auf einen Anteil von 3,81 Prozent. Für die Ermittlung der Zahlen verwendeten die Marktanalysten die Durchschnittswerte verschiedener Websites aus den Bereichen Mode, Musik, Medien, Tourismus, Spielwaren, Essen und Trinken, Bau, Elektro und Wissenschaft mit insgesamt 105 Millionen Besuchern pro Monat.