Corsair Flash Voyager 64 GB im Test : Doppelt so viel schneller Speicher

, 45 Kommentare
Corsair Flash Voyager 64 GB im Test: Doppelt so viel schneller Speicher

Ob herkömmliche Festplatten, Arbeitsspeicher, Solid State Drives, Flash-Karten oder USB-Sticks – die verfügbaren Speicherkapazitäten steigen weiterhin in rasantem Tempo. Auf dem Markt für USB-Sticks sind nun seit einigen Wochen erste Modelle mit 64 GB Kapazität erhältlich. Dabei kamen erst Anfang des Jahres die ersten USB-Sticks mit 32 GB (ComputerBase-Test) auf den Markt. Schon damals gehörte Corsair zu denjenigen Herstellern, die als erste entsprechende Modelle in ihre Angebotspalette aufnahmen. Technisch setzt man bei Corsair weiterhin auf (bei dieser Speichergröße fast obligatorische) MLC-Chips sowie ein Single-Channel-Speicherinterface. Große Leistungssprünge bei den Transferraten sollten daher nicht zu erwarten sein.

Wie gut sich der Flash Voyager im Vergleich zu unseren früheren Testkandidaten genau schlägt, werden die folgenden Benchmarks zeigen. Insbesondere der Vergleich zum Corsair Flash Survivor mit 32 GB ist dabei von Interesse, handelt es sich dabei doch (zusammen mit dem technisch identischen Flash Voyager mit 32 GB) um Corsairs bisheriges Spitzenmodell.

Der Testkandidat

Corsair Flash Voyager 64 GB

Stick Kapazität Gewicht Maße (LxBxH) Preis
Corsair Flash Voyager 64 GB 27 Gramm 100 x 26 x 15 mm ab 157 Euro

Klein ist Corsairs Speicherriese sicherlich nicht, wie der Vergleich mit dem Flash Voyager Mini recht eindrucksvoll veranschaulicht. Aber das kann man bei 64 GB Kapazität auch kaum erwarten. Da ist es schon eher erfreulich, dass er bei 16facher Speicherkapazität „nur“ das 4-1/2fache Gewicht auf die Waage bringt. Alt bekannt ist das Design der Flash-Voyager-Serie mit wasser- und stoßfestem Vollgummigehäuse in den Corsair-Farben und einer blauen Status-LED.

Corsair Flash Voyager 64 GB und Corsair Flash Voyager Mini 4 GB
Corsair Flash Voyager 64 GB und Corsair Flash Voyager Mini 4 GB

Umfangreicher als gewohnt fällt hingegen das mitgelieferte Zubehör aus. Neben Capholder und dem – in Anbetracht der Maße des Sticks – oftmals zum Anschluss zwingend nötigen USB-Verlängerungskabel packt Corsair auch noch einen Transportbeutel mit Kordelzug und ein Lanyard mit ein. Technisch verbaut Corsair weiterhin MLC-Chips und ein Single-Channel-Speicherinterface. Dual-Channel bleibt weiterhin den teureren GT-Sticks vorbehalten, die es derzeit aber nur mit 16 GB Kapazität gibt.

Zubehör des Corsair Flash Voyagers 64 GB
Zubehör des Corsair Flash Voyagers 64 GB

Testsystem und Vorgehen

Der Testablauf entspricht dem üblichen Prozedere unserer letzten Tests, so dass wir für die Details des Testablaufs auf den entsprechenden Artikel verweisen möchten. Die ermittelten Testergebnisse entsprechen jeweils dem Mittelwert aus drei Messungen.

Testsystem

Auf der nächsten Seite: Benchmarks