News : Asus stellt Notebook mit 512 GB SSD aus

, 15 Kommentare

Einer der Stände mit den wohl meisten Produkten auf der diesjährigen Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas dürfte wohl zweifellos der von Asus sein. Bereits gestern berichteten wir über den taiwanesischen Hersteller, wobei uns einige Details in der Masse der Notebooks untergegangen sind.

Ein Notebook der speziellen Art hört auf die schlichte Bezeichnung „S121“ und soll im Laufe des kommenden Monats den Handel erreichen. Wenig besonders ist dabei noch das 12,1-Zoll-Display im 16:10-Format, das von einem Atom-Z520-Prozessor von Intel angesteuert wird. Dieser findet auf einem Intel-Mainboard inklusive integrierter Grafikeinheit seinen Platz. Der Speicherausbau beträgt maximal zwei Gigabyte des Typs DDR2-533, wobei es nur einen einzigen RAM-Slot gibt. Ab dem nächsten Monat soll das Notebook den Handel erreichen.

Außergewöhnlich wird das S121 von Asus bei den Datenträgern. Wenig speziell ist noch eine 250 GB große SATA-II-Festplatte und es verwundert auch wenig, dass darüber hinaus noch ein SSD-Speicher verbaut wird, was bei Notebooks mittlerweile häufiger der Fall ist. Die Größe der SSD fällt mit 512 GB aber geradezu riesig aus und macht das S121 im Moment wohl einzigartig. Groß ist, ausschließlich wegen der (optionalen) SSD, auch der Preis: So soll das Notebook satte 1.700 US-Dollar kosten. Ein Euro-Preis ist noch unbekannt.

Asus Notebook mit 512 GB SSD

Zusätzlich findet man bei Asus noch zwei Notebooks, die als Grafikkarte eine GeForce GT 130M mit einem 1.024 MB großen Speicher einsetzen. Dabei handelt es sich voraussichtlich um eine der umbenannten GeForce-9000-Karten, die demnächst unter neuem Namen erhältlich sein werden. Interessanterweise meldet der Geräte-Manager des Notebooks die Grafikeinheit aber als „GeForce 9100M G“, was eigentlich nicht einer GeForce GT 130M entsprechen sollte. Diese ist wohl eher mit einer GeForce 9600 gleichzusetzen. Eventuell hat man das Notebook auch nur mit einer falschen Bezeichnung ausgestellt oder es handelt sich schlicht um ein Vorserienmodell mit anderer Grafikeinheit.