News : EA schickt Top-Titel auf Valve Steam

, 81 Kommentare

Electronic Arts kooperiert schon länger mit Valve, wenn es darum geht, Titel der „Half Life“-Geburtsstätte physisch auf den Markt zu werfen. Nun geht die Kooperation mit dem Vertrieb von EA-Spielen via Steam den umgekehrten Weg.

Wie Valve unlängst bekanntgab, wird EA aktuelle Top-Titel aus dem eigenen Portfolio ab sofort online über Steam vertreiben. Das Angebot gilt zunächst jedoch nur für US-amerikanische und kanadische Kunden der Plattform. Zu den in englischer Sprache verfügbaren Titeln zählt mit Spielen wie „Spore“, „Spore Creepy and Cute Parts Pack“, „Warhammer Online“, „Mass Effect“, „Need for Speed Undercover“ und „EA Sports FIFA Manager 2009“ das Gros der aktuellen EA-Highlights, wobei in den kommenden Wochen das neue „Mirror's Edge“, „C&C: Red Alert 3“ und „Dead Space“ folgen werden.

Die Bekanntgabe der Kooperation stellt für die äußerst erfolgreiche Steam-Plattform einen weiteren, nennenswerten Meilenstein dar. So kann man bei Valve mittlerweile darauf verweisen, dass ein großer Teil der wichtigen Publisher regelmäßig auch über Steam veröffentlicht. Dabei zählt EA übrigens eher zu den Nachzüglern, wobei die Steam-Nutzerzahlen (rund 15 Millionen Accounts weltweit) den Ausschlag gegeben haben dürften.