News : S3 Chrome 540 GTX im Webshop aufgetaucht

, 66 Kommentare

Der Chipspezialist S3 Graphics kämpft schon seit einiger Zeit als „Underdog“ gegen ATi und Nvidia und versucht die beiden (viel) größeren Konkurrenten immer wieder ein klein wenig zu ärgern. Vor allem in letzter Zeit scheint man mit der Chrome-400- sowie der Chrome-500-Serie vermehrt gar nicht mal so schlechte Produkte vorzustellen.

So wusste sowohl die Chrome 430 GT als auch die Chrome 440 GTX in unseren Tests mit aktuellen Treibern zu gefallen und man konnte gar bessere Ergebnisse als einige der Low-End-Karten von ATi und Nvidia einfahren. Dabei hat man aber noch mit Lieferschwierigkeiten in diversen Ländern zu kämpfen. Denn während es in den USA kein Problem ist, eine S3-Karte zu erwerben, ist dies in Deutschland nicht gerade einfach.

Die Amerikaner kaufen dagegen einfach im S3-eigenen Shop namens „GStore“ ein, der anscheinend schon etwas besser informiert ist als die eigentliche Homepage von S3 Graphics. Denn so listete dieser bereits inklusive der technischen Spezifikationen das zukünftige Flaggschiff, die Chrome 540 GTX, die man ComputerBase gegenüber bereits während eines Treffens auf der Messe CES in Las Vegas, USA, erwähnte. Den technischen Spezifikationen zu Folge wird die eigentliche GPU wie schon die Chrome 440 GTX mit 800 MHZ takten. Die Shadereinheiten bleiben mit 1.200 MHz ebenfalls gleich schnell.

S3 Chrome 540 GTX
S3 Chrome 540 GTX

Anders dagegen der überraschenderweise 256 MB große GDDR3-Speicher (die Chrome 530 GT verfügt über einen 512 MB großen Framebuffer), der mit 850 MHz 50 MHz schneller als das ehemalige Spitzenmodell arbeitet. Die Chrome 540 GTX wird erstmals eine Grafikkarte mit der vollen Höhe sein und kein Low-Profile-Modell mehr. Auf dem Slotblech befinden sich neben einem DVI- noch ein HDMI- und ein neuer DisplayPort-Anschluss. Letzterer feiert Premiere auf einer S3-Karte. Aktuell wird der 3D-Beschleuniger mit WinDVD 8 von InterVideo ausgeliefert, das die Videofähigkeiten der S3-GPU nutzen kann. Mittlerweile unterstützt jedoch auch PowerDVD die Chrome-400- und Chrome-500-Generation.

Der GStore weist die S3 Chrome 540 GTX für knapp 70 US-Dollar auf. Die Karte ist als lieferbar gekennzeichnet. Zumindest im 3DMark06 soll der 3D-Beschleuniger dieselbe Performance wie eine Radeon HD 4350 aufweisen. Wir stehen aktuell bereits mit S3 Graphics in Kontakt und versuchen so schnell wie möglich ein Testsample ergattern zu können.