News : Yahoo bewegt sich auf Microsoft zu

, 12 Kommentare

Yahoo und Microsoft bewegen sich offenbar wieder aufeinander zu. Erst kürzlich hat Microsoft-CEO Steve Ballmer erklärt, dass er eine Kooperation mit Yahoo begrüßen würde, nun verkündete Yahoo-Finanzchef Blake Jorgensen Ähnliches bei den Analysten von Goldman Sachs.

Man habe auf Seiten von Yahoo nichts dagegen, eine Vereinbarung mit Microsoft einzugehen, um die Geschäftsbereiche auf der einen und der anderen Seite zu verstärken. Er ist dabei für alle Möglichkeiten offen, sei es nun durch eine Partnerschaft oder den Verkauf einer Sparte wie etwa der Internet-Suche. Allerdings müsse man bedenken, dass gerade die Internetsuche eng mit anderen Online-Produkten von Yahoo verbunden ist und es deswegen Schwierigkeiten bereite, eine Trennlinie durch die Aktivitäten des Konzerns zu ziehen und diesen in zwei Teile zu zerlegen.

Angaben zur Zukunft von Yahoo wollte Jorgensen unterdessen nicht machen, die Weltwirtschaftskrise habe für einen Schock unter den Werbetreibenden gesorgt. Überzeugt zeigt er sich stattdessen von der neuen Yahoo-Chefin Carol Bartz. Sie sei sehr entscheidungsstark und sehr daran interessiert, die Strukturen des Unternehmens zu vereinfachen.