News : Zweiter deutscher Apple Store in Hamburg

, 22 Kommentare

Ein Blick in die deutsche Apple-Stellenbörse verrät: Der Hersteller sucht fleißig Mitarbeiter für den Einzelhandel. Gegenüber Heise Online bestätigte Georg Albrecht, Pressesprecher Apple Deutschland, dass der Konzern in Hamburg den zweiten deutschen Apple Store eröffnen wird. Termin und Standort ließ er allerdings offen.

Während Apple in den USA und anderen Ländern seit jeher auf ein starkes Netz aus eigenen Einzelhandelsgeschäften setzt (derzeit über 250 weltweit), war der Hersteller mit dem angebissenen Apfel im Logo in Deutschland lange Zeit nur über den Exklusivpartner Gravis in Deutschland vertreten. Nach der vom iPod initiierten Wiederauferstehung setzte Apple vermehrt auf den Ausbau von Partnerschaften – Produkte sind seit Jahren bei Media Markt und Co. zu finden.

Den ersten eigenen Apple Store in Deutschland hat Apple Anfang Dezember 2008 in der Rosenstraße in München eröffnet. In dem Geschäft werden seither nicht nur Apple-Produkte ausgestellt und verkauft, sondern in unregelmäßigen Abständen auch Konzerte nationaler sowie internationaler Künstler vor kleinem Publikum abgehalten, die im Anschluss unter der Reihe „iTunes Live aus München“ über den iTunes Music Store vertrieben werden. Dasselbe Konzept hatte Apple vor Jahren mit dem Apple Store London an der Regent Street ins Leben gerufen („iTunes Live from London“).

Der Ausbau der Apple Retail Stores weltweit hat Apple nach eigenen Aussagen unter anderem dazu bewegt, ab 2010 nicht mehr auf der im Januar stattfindenden MacWorld in San Francisco vertreten zu sein, da über die Einzelhandelsgeschäfte Woche für Woche deutlich mehr (potentielle) Kunden gezielt angesprochen werden können.