News : Aiptek zeigt tragbaren Mini-Beamer

, 21 Kommentare

Eins haben viele moderne Beamer gemein: Die Geräte sind mehr oder minder groß und nur bedingt zum Transport geeignet. Der Hersteller Aiptek zeigt auf der Computermesse CeBIT deswegen den „PocketCinema V10“, einen tragbaren Mini-Beamer.

Der Beamer ist speziell als Präsentationsbeamer gedacht, der zu jedem Meeting in der eigenen Hosentasche Platz findet. Der PocketCinema V10 misst dabei gerade einmal die Dimensionen von 125 mm x 55 mm x 23 mm und bringt ohne Batterien 100g auf die Waage. Die Bilder werden von einem Gerät mit einem S-Video-Ausgang angenommen, alternativ können auch Bilder, Videos oder MP3-Dateien (Audio kann über integrierte Lautsprecher ausgegeben werden) vom 1 GB oder 2 GB großen, internen Speicher oder von einer SD-, SDHC-, MMC- oder MS-Pro-Speicherkarte abgespielt werden.

Aiptek PocketCinema V10

Eine LED-Optik sorgt mit einer Auflösung von 640x480 für das nötige Bild, das auf eine Leinwand mit einer Größe von bis zu 50 Zoll gestrahlt werden kann. Die Bedienung des PocketCinema V10 erfolgt entweder durch Tasten auf dem Gerät selbst oder mit der mitgelieferten Fernbedienung. Die unverbindliche Preisempfehlung des Mini-Beamers liegt bei etwa 300 Euro.