News : GeForce GTX 285 fällt erstmals unter 300 Euro

, 35 Kommentare

Viele neue Grafikkarten kündigen sich an, was einmal mehr zur Folge hat, dass bestehende Modelle im Preis angepasst werden. Jetzt trifft es auch das Flaggschiff der Single-GPU-Modelle von Nvidia, die GeForce GTX 285, die erstmals unter 300 Euro gefallen ist.

Namentlich ist dies die Karte von Palit/XpertVision, die im Referenzdesign im Handel steht. Für den am Mittwochabend bei knapp 297 Euro stehenden Preis bei durchweg verfügbarer Ware kommt die GeForce GTX 285 langsam in attraktive Preisregionen. Im Schnitt ist die Karte etwa zehn Prozent schneller als eine GeForce GTX 280, die aktuell aber mindestens noch 289 Euro in lieferbarem Zustand kostet. Spätestens jetzt hat die GTX 280 wohl endgültig ausgedient.

Fraglich bleibt weiterhin die Einordnung der kommenden GeForce GTX 275. Mit Taktraten fast auf dem Niveau der GTX 285 aber mitunter abgespeckten Elementen der GTX 260 dürfte ihr Preis und die dazugehörige Leistung das Zünglein an der Waage in dem Marktsegment werden. Denn die GTX 260 ist aktuell unter 150 Euro gefallen – die GTX 275 wird deshalb sowohl in Preis als auch Leistung das Bindeglied zwischen den beiden bisherigen Modellen. Die bisherigen Preisvorstellungen von etwa 230 bis 250 Dollar dürften deshalb bei typischer 1:1-Umrechnung nicht all' zu weit hergeholt sein.

Wir danken BlackNoir
für den Hinweis zu dieser Meldung!