News : Taktraten und Preise zur GeForce GTX 275

, 71 Kommentare

Der Frage, ob und von wem eine GeForce GTX 275 überhaupt kommt, sind wir heute schon nachgegangen. Passend dazu gibt es jetzt die ersten Taktvorstellungen, die das neue Modell sehr nahe am bisherigen Flaggschiff GeForce GTX 285 ansiedeln.

Der Grafikchip der GTX 275 soll mit 633 MHz takten, was nur 15 MHz weniger als beim Flaggschiff GeForce GTX 285 bedeuten würde, der im Referenzdesign mit 648 MHz arbeitet. Der GDDR3-Speicher soll bei dem Zwischenmodell mit 1.164 MHz takten – hier sind die Unterschiede zur GTX 285 mit 1.242 MHz etwas größer. Die Anzahl der Shadereinheiten ist bei beiden Modellen gleich, das Speicherinterface der GTX 275 ist jedoch nur 448-Bit breit. Ob es hier oder da noch kleinere Differenzen gibt, ist bisher nicht bekannt.

Passend zu den Taktraten gibt es auch eine erste Preisvorstellung. Demnach könnte die GeForce GTX 275 249 Euro kosten und würde sich so ziemlich genau gegen ATis neue Radeon HD 4890 positionieren, die kurzzeitig für 237 Euro gelistet wurde. Mit einem Preis von 249 Euro wäre die GTX 275 deutlich günstiger als jede GTX 285, die aktuell ab 315 Euro startet. Eine GTX 260, die jedoch nur mit 575/999 MHz taktet und einige weitere Abspeckungen gegenüber dem Flaggschiff hinnehmen muss, kostet aktuell dafür im günstigsten Fall aber nur 159 Euro. Welche der drei GeForce-Lösungen gegen AMDs neues Modell am besten aufgestellt ist, dürfte spätestens in der zweiten Aprilwoche bekannt werden.

Update 14:06 Uhr  Forum »

Expreview bestätigt mit 633 respektive 1.161 MHz für Chip und Speicher jene Taktraten der GeForce GTX 275 und gibt dazu noch die Frequenz der Shader genauer an. Mit 1.404 MHz takten sie ebenfalls leicht geringer als bei der GTX 285, bei der sie mit 1.476 MHz arbeiten. Auch scheint die Speicherausstattung mit 896 MByte festzustehen.