News : Social Networks verzeichnen starken Zulauf

, 23 Kommentare

Gemäß der Zahlen der Marktforscher von Nielson Online gewinnen die so genannten Social Networks rasant an Bedeutung. Allein bei Facebook, dem größten Netzwerk dieser Art, sollen bereits drei von zehn Internetnutzern in den untersuchten Regionen monatlich vorbeisurfen.

Der Studie zufolge besuchen mit 67 Prozent rund zwei Drittel der Online-Bevölkerung (untersucht wurden die Aktivitäten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien, den USA, Brasilien und Japan) „Member Communities“, zu denen Social Networks und Blogs zählen. Diese ist damit die viert beliebteste Kategorie, noch vor den privaten E-Mails. Häufiger werden lediglich noch Suchmaschinen, Portale und PC-Software genutzt, jedoch wächst der Anteil der Member Communities doppelt so schnell wie die restlichen Kategorien.

Laut John Burbank, CEO von Nielson Online, ist „Social Networking zu einem wichtigen Teil des Online-Erlebnisses geworden“. Die größte regionale Reichweite erreicht dabei das Orkut-Netzwerk in Brasilien mit einem Anteil von 70 Prozent. Insgesamt hält Brasilien ebenfalls den Spitzenplatz: 80 Prozent der Online-Nutzer besuchten im Dezember 2008 Webseiten dieser Art. In Deutschland lag in diesem Zeitraum der Anteil bei lediglich 51 Prozent, das bedeutet aber immer noch einen Anstieg um zwölf Prozent im Vergleich zum Dezember 2007. Im Ländervergleich liegt Deutschland dennoch zusammen mit der Schweiz auf dem letzten Platz.

Die vollständige Studie ist als PDF-Datei (2,72 MB) online verfügbar.