News : AMDs „Istanbul“ mit sechs Kernen schon ab Juni?

, 55 Kommentare

Erst vor kurzem präsentierte Intel die Xeon-DP-5500-Serie, die die Nehalem-Architektur von den Desktop-Rechnern in das Server-Segment portiert hat. Vor allem aufgrund der Hyper-Threading-Technology hat man nun im Server-Segment die Nase vor dem Dauerkonkurrenten AMD.

Dieser möchte mit einer auf den Codenamen „Istanbul“ getauften CPU kontern, die über sechs physikalische Rechenkerne verfügt. Wie es nun ausschaut, möchte AMD den Launch des Opteron-Prozessors auf den Monat Juni vorziehen, um so wieder konkurrenzfähiger zu sein. Zumindest berichtet dies ein nicht näher genannter Server-Hersteller, der aufgrund eines NDAs ungenannt bleiben möchte.

AMD selber möchte auf das Gerücht nicht näher eingehen, kündigt im gleichen Atemzug aber neue Ultra-Low-Voltage-Opteron-CPUs mit vier CPU-Kernen an, die demnächst das Licht der Welt erblicken sollen. Der Chipspezialist hofft auf eine schnelle Verbreitung des Istanbul, da der Prozessor mit der bereits vorhandenen Infrastruktur (Sockel F) kompatibel ist.