News : Preise und Spezifikationen zum Acer „Timeline“

, 24 Kommentare

Anfang April hat Acer mit dem „Timeline“ ein Notebook aus der neu geschaffenen „Thin & Light“-Kategorie vorgestellt. ComputerBase wurden nach den anfänglich eher vagen Spezifikationen und Preisvorstellungen heute die finalen Angaben für den deutschen Markt zugespielt.

Den deutschen Markt sollen demnach drei Modelle bevölkern. Diese unterscheiden sich in erster Linie durch die Größe des Bildschirms. Das kleinste Modell setzt auf ein 13,3"-Display, das nächst größere auf 14,0". Das Flaggschiff wird einen 15,6"-Bildschirm besitzen. Alle drei Modelle bieten dabei jedoch die gleiche 16:9-Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten. Die Größe des Displays ist aber immer auch ein Indikator für die Größe und das Gewicht des gesamten Notebooks. So hat das 15,6"-Modell den Vorteil, dass es eine Tastatur mit 105 Tasten inklusive Nummernblock aufweisen kann, während man bei den kleineren Modellen mit einer Tastatur mit 88 Tasten Vorlieb nehmen muss. Der Gewichtsunterschied dabei ist aber schon beachtlich. Das Flaggschiff bringt es auf 2,4 Kilogramm, das mittlere Modell wiegt 1,90 kg. Der kleinste Ableger bringt es auf 1,6 kg.

Acer Timeline

Alle drei Modelle setzen auf den neuen Core 2 Solo SU3500 mit 1,4 GHz. Die anfänglich vermuteten Core 2 Duo mit zwei Kernen, die Acer auch auf der internationalen Timeline-Webseite publik gemacht hat, kommen in Deutschland erst einmal nicht zum Zuge. Jedem der drei Modelle stehen bereits von Haus aus 4 GByte DDR3-Speicher zur Verfügung, als Chipsatz und gleichzeitig Grafiklösung dient Intels GS45 mit dem Grafikkern X4500. Die Festplatte ist in allen drei Fällen 320 GByte groß, die Modelle mit 14 und 15,6 Zoll bieten zudem noch ein optisches Laufwerk, für das beim kleinen Modell kein Platz mehr war. Alle sonst von einem Notebook bekannten Anschlüsse wie VGA, USB, WLAN, LAN und sogar HDMI sind auch im Timeline zu finden. Als Besonderheit sieht Acer noch das Touchpad, welches Gesten verstehen kann. Aber auch ein Cardreader und eine Webcam sind noch mit von der Partie.

Die Timeline sollen in Deutschland bei 599 Euro starten. Für einen geringen Aufpreis gibt es das Modell mit 14 Zoll, ebenfalls noch unter 700 Euro soll sich auch das Flaggschiff mit 15,6 Zoll ansiedeln. Damit sind sie in jedem Fall günstiger als MSIs X340-Serie, die vor wenigen Tagen im gleichen Segment startete. Im Lieferumfang ist ein 6-Zellen-Akku mit 5.600 mAh enthalten, der je nach Anwendung bis zu neun Stunden halten soll. Als Betriebssystem kommt Windows Vista zum Einsatz, diverse Software-Lösungen, angefangen bei Works und Office 2007 Trial sowie natürlich auch Sicherheitslösungen und Multimediasoftware liegen im Lieferumfang bei.