News : Dell stellt neues 10"-Netbook für 249 Euro vor

, 46 Kommentare

Unter dem Namen Inspiron Mini 10v hat Dell ein weiteres Netbook vorgestellt, das als kleiner Ableger der bisherigen Varianten zu werten ist. In vielen Bereichen wurde deshalb leicht gespart – schlussendlich aber auch am Preis. Dieser fällt mit einer Empfehlung von 249 Euro durchaus günstig aus.

Der kleine Prozessor im Mini 10v ist unter anderem ein anderes Modell als bisher. Mit dem Atom N270 kommt die günstigste Variante von Intel mit 1,6 GHz zum Einsatz, bisherige Mini-Modelle von Dell vertrauten auf die teureren Z-Modelle der Atom-CPUs. Auch das Display bietet nur die üblichen 1.024 x 600 Bildpunkte, bei dem bisherigen Modell des Mini 10 gab es auch die Option auf ein 10"-Display mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten.

Dell Inspiron Mini 10v
Dell Inspiron Mini 10v

Im Preis von 249 Euro ist in Deutschland jedoch kein Windows sondern Linux enthalten. Zudem bietet es zu dem besagten Preis nur ein acht GByte großes Solid State Drive. Mit Windows XP und einer 160 GByte großen SATA-Festplatte kostet das Netbook dann bereits 384 Euro. Für genau fünf Euro weniger gibt es aber schon das normale Mini 10 mit leicht langsameren Prozessor, aber durchaus besserer Ausstattung, wie allein der HDMI-Anschluss offenbart. Dieser wurde beim Mini 10v zu Gunsten eines günstigeren D-Sub-Ports entfernt.