News : MSI stellt wassergekühlte GTX 285 vor

, 45 Kommentare

Auch MSI lässt sich angesichts großer Konkurrenz nicht lumpen und versorgt den Grafikmarkt mit weiteren außergewöhnlichen Grafikmodellen, die den Hersteller von den Mitbewerbern unterschieden sollen. Neu im Portfolio ist eine wassergekühlte GeForce GTX 285 mit dem Beinamen „HydroCopper“.

Die Vorteile einer Wasserkühlung sind klar: deutlich geringere Temperaturen bei minimierter Geräuschkulisse (den Radiator mal außen vor gelassen). MSI selbst spricht von bis zu 30 Grad weniger als beim Referenzmodell der GeForce GTX 285. Wie der zusätzliche Name schon vermuten lässt, ist der Kühler komplett aus Kupfer gefertigt und die Karte mit 750 Gramm dementsprechend schwer.

MSI GeForce GTX 285 HydroCopper
MSI GeForce GTX 285 HydroCopper

Durch die gute Kühlleistung einer Wasserkühlung werden deutlich erhöhte Taktfrequenzen möglich. MSI schickt das Modell mit 702 MHz Chiptakt (Referenz: 648 MHz) und 1.476 MHz Shadertakt ins Rennen. Der 1.024 MByte große GDDR3-Speicher arbeitet anstatt mit 1.242 mit 1.300 MHz. Eine Preisgestaltung für die Karte ist bisher nicht bekannt, ebenso wie der genaue Erscheinungstermin. Beides dürfte sich jedoch in wenigen Tagen geklärt haben.

MSI GeForce GTX 285 HydroCopper
MSI GeForce GTX 285 HydroCopper
MSI GeForce GTX 285 HydroCopper
MSI GeForce GTX 285 HydroCopper