News : Windows 7 bereits ab 26. Juni als Option

, 48 Kommentare

ComputerBase wurden heute vertrauliche Informationen zugespielt, die besagen, dass die PC-Hersteller ihre Komplettsysteme bereits zum 26. Juni 2009 mit einer Option auf Windows 7 verkaufen können. Gehört Windows Vista also zu einem fertigen Computer dazu, kann gegen eine geringe Gebühr später Windows 7 erworben werden.

Wann genau allerdings Windows 7 offiziell ausgeliefert wird, ist aber auch heute noch unklar. Die Upgrade-Option von einem bestehenden Betriebssystem auf ein neues Windows soll aber besser als in allen bisherigen Fällen abgewickelt werden. Demnach benötigt man später für den Erwerb von Windows 7 einfach nur den Kaufbeleg (ab dem 26. Juni 2009) des PCs/Notebooks sowie den gültigen Lizenzschlüssel um gegen eine Gebühr Windows 7 zu erhalten. Bei der „Bearbeitungsgebühr“ sind aktuell wohl 15 bis 25 Euro im Gespräch. Die kleinste Windows-Vista-Basic-Variante bleibt nach unseren bisherigen Informationen von dieser Regelung aber ausgeschlossen, was jedoch nicht sehr schlimm wiegen dürfte, da fast alle ausgelieferten System aktuell mindestens auf die Vista Home Premium-Variante setzen.