News : Acht Lynnfield-Boards von Gigabyte gesichtet

, 40 Kommentare

Auch Gigabyte weiß auf der Computex wieder mit diversen Neuerungen im Bereich der Mainboards zu überzeugen. Am Stand von Gigabyte und zusätzlich noch in den Auslagen bei Intel wurden folglich nicht weniger als acht verschiedene Desktop-Platinen für den kommenden Lynnfield-Prozessor eingefangen.

Namentlich erwähnt wären das die Mainboards GA-EP55-UD3P, GA-EP55-UD3R, GA-EP55-UD4, GA-EP55-UD4P und GA-EP55-UD5 als herkömmliche Desktop-Lösungen mit sehr geringen Unterschieden, zu denen sich die Modelle GA-HD, GA-HDB und HP55MK gesellen. Die fünf Desktop-Platinen bieten laut Typenschild alle die Unterstützung für das neue SATA mit maximal 6 Gbit/s, unterschieden sich ansonsten, wie auch schon aus der Vergangenheit von Gigabytes gleicher Bezeichnungsstrategie bekannt, nur minimal – Ausnahme ist das UD5P mit seinen sechs Speicherbänken.

P55-Mainboards von Gigabyte