News : OCZ präsentiert weitere SSD-Serie „Agility“

, 41 Kommentare

Der Speicherhersteller OCZ bietet auf seiner Website erste Informationen zur neuen SSD-Serie „Agility“. Diese wird von OCZ in den Bereich Mainstream eingestuft und soll sowohl die Core- als auch die Solid-Serie ersetzen.

Die Spezifikationen und Angaben zu den Transferraten ähneln auffällig stark denen der Vertex, die vom Hersteller aber ins Performance-Segment eingestuft wird. Die Vermutung ist naheliegend, dass hier ebenfalls ein Controller von Indilinx zum Einsatz kommt, was aber noch nicht offiziell bestätigt wurde. Für den neuen Controller von JMicron wäre es nach kürzlich aufgetauchten Informationen jedoch zu früh. Sollte es sich tatsächlich um einen Indilinx-Controller handeln, stellt sich die Frage, worin die leichten Unterschiede zur Vertex-Serie begründet sind und warum es keine 250GB-Version der Agility gibt.

Für den Endkunden ist der Preis natürlich von entscheidender Bedeutung. Dazu gibt es aber leider noch keine genauen Informationen. Aufgrund der Einordnung in den Mainstream-Bereich und den z.T. schlechteren Transferraten gegenüber der Vertex könnte der Preis zwischen 150 Euro und 170 Euro für die 64-GB-Version liegen.

Transferraten Agility vs. Vertex
Kapazität Lesen (Agility) Lesen (Vertex) Schreiben (Agility) Schreiben (Vertex)
30 GB 185 MB/s 230 MB/s 100 MB/s (60MB) 135 MB/s (80 MB/s)
60 GB 230 MB/s 230 MB/s 135 MB/s (80 MB/s) 135 MB/s (70 MB/s)
120 GB 230 MB/s 250 MB/s 135 MB/s (80 MB/s) 180 MB/s (100 MB/s)