News : Neuauflage von „Skulltrail“ mit zwei Nehalem-CPUs?

, 35 Kommentare

„Skulltrail“, Anfang des letzten Jahre als Über-Enthusiasten-Plattform gestartet, war ein Flop. Die passenden, 1.499 US-Dollar teuren Prozessoren dafür hat Intel vor kurzem in den Ruhestand geschickt, doch anscheinend denkt man über eine Neuauflage von Skulltrail auf Basis von zwei Nehalem-Prozessoren nach.

Die Konstruktion einer solchen Plattform dürfte dabei nicht wirklich schwer fallen, schließlich sind die ersten Nehalem für die Desktop-Systeme in Form der Core i7 ja eigentlich nur Server-Prozessoren. Wie auch beim ersten Skulltrail, dürfte bei einer Neuauflage ein Server-Chipsatz zum Einsatz kommen, auf der Platine dürften aber weitere Chips für die für einen Desktop-PC notwendige Ausstattung vertreten sein. Zufällig wurde auf der Computex in Form eines Asus-Mainboards auch schon eine erste Platine gesichtet, die zwei LGA-1366-Sockel auf einem herkömmlichen ATX-Format unterbringt.

Asus Z8NA-D6 – zwei Sockel LGA1366 auf ATX-Format

Diese Platine hatte jedoch einige Einschränkungen vorzuweisen, unter anderem nur je drei Speicherslots pro Prozessor, die zudem maximal eine TDP von 95 Watt besitzen dürfen. Solch einen Desktop-Prozessor gibt es von Intel aktuell nicht, bei den Xeon der 5500-Serie ist jedoch bereits das Modell X5570 mit 2,93 GHz und einer TDP von 95 Watt für einen stolzen Preis von 1.386 US-Dollar geführt. Was an den Plänen von Intel letztendlich dran ist, soll sich laut Fudzilla bereits in ein bis zwei Monaten zeigen.