News : Nach Starcraft 2 folgt Diablo 3: Kein LAN-Modus

, 226 Kommentare

Erst vor einigen Tagen ging eine für viele Fans traurige Nachricht durchs Internet: Starcraft 2, das wohl meist erwartete Strategiespiel der letzten Zeit, wird keinen LAN-Modus mehr besitzen, weswegen eine schnelle Netzwerkpartie zwischendurch ohne Internetverbindung unmöglich wird.

Da auch Diablo 3 von Blizzard stammt, befürchteten viele bereits, dass auch das berühmte „Hack & Slay“-Spiel ohne einen LAN-Modus auskommen muss. Genau diesen Tenor schlug Blizzard bereits vor etwa einem Jahr an und teilte mit, dass das Spiel ohne Netzwerkmodus geplant sei. Nun gibt es endgültige Gewissheit. So wird man auch Diablo 3 definitiv nicht über das Netzwerk spielen können. Stattdessen legt Blizzard das Augenmerk auf das Battle.net 2.0, wobei noch vollkommen unklar ist, was sich hinter der neuen Version genau verbirgt.

Auch Diablo 3 wird man mit mehreren Leuten dann nur über das Internet spielen können, was laut Blizzard für Retail-Käufer kostenlos sein wird. Es soll auch keine gesonderten Gegenstände geben, die man für bares Geld kaufen muss. Bei dem Statement zu den Online-Gebühren bezieht sich Blizzard zwar auf StarCraft 2, jedoch wird für Diablo 3 voraussichtlich dasselbe gelten.

Diablo 3

Als Grund für das fehlen des LAN-Modus (was wohl sämtliche zukünftige Blizzard-Spiele betreffen wird) gibt der Entwickler eine effektivere Schließung von Sicherheitslücken sowie ein leichteres Verhindern von Raubkopien an.