News : Alle drei „Lynnfield“-Prozessoren ab Lager lieferbar

, 141 Kommentare

Etwas mehr als zwei Wochen vor dem offiziellen Start sind jetzt auch in Deutschland die drei Lynnfield-Prozessoren verfügbar. Die ersten Modelle müssen jedoch wie üblich mit einem deutlichen Aufpreis erkauft werden, wie die weiteren wenigen Listungen schon zeigen.

Das kleinste Modell Core i5 750 mit 2,66 GHz und vier Kernen aber ohne die Funktion des Hyper-Threading ist für 199 Euro lieferbar gelistet. Dieser Preis entspricht fast genau einer 1:1-Umrechnung vom Dollar, weshalb dies nur als erste Einordnung angesehen werden sollte. Die zweite Listung dieses Prozessors mit 183 Euro zeigt bereits, wohin der Weg des Preises bereits kurz nach offizieller Vorstellung gehen wird.

Gleiches Bild liefern die beiden Flaggschiffe der Lynnfield-Serie ab. Die Core i7 860 und 870 mit 2,80 respektive 2,93 GHz kosten aktuell 286 bzw. 550 Euro. Damit liegen sie ebenfalls direkt auf dem Niveau des US-Dollar-Preises. Luft nach unten besteht also auch bei diesen Preisen noch reichlich.

Intels Core i7 und Core i5 auf Basis des Lynnfield
Familie Modell Codename Takt / mit Turbo Kerne/Threads L3-Cache Sockel TDP DDR3-Speicher Preis / in Euro
Core i7 870 Lynnfield 2,93 / 3,60 GHz 4C/8T 8 MB LGA1156 95 W 1.333 / 1.066 MHz $562 / 550 Euro
Core i7 860 Lynnfield 2,80 / 3,46 GHz 4C/8T 8 MB LGA1156 95 W 1.333 / 1.066 MHz $284 / 286 Euro
Core i5 750 Lynnfield 2,66 / 3,20 GHz 4C/4T 8 MB LGA1156 95 W 1.333 / 1.066 MHz $196 / 199 Euro