News : Grafikperformance der 32-nm-CPU untersucht

, 44 Kommentare

Während in den letzten Tagen bereits vermehrt über die Performance der neuen Prozessoren in 32-nm-Fertigung mit dem Codenamen „Clarkdale“ gesprochen wurde, hat man die integrierte Grafikeinheit stets außen vor gelassen. Ein erster Test zeigt jetzt, was diese zu leisten im Stande ist.

Die Kollegen von HKEPC haben sich ein Clarkdale-Sample mit 3,06 GHz geschnappt, was den bisherigen Informationen zufolge ein Core i3 540 werden dürfte. Im Bereich des Prozessortests schlägt er seinen Vorgänger, einen Core 2 Duo E8500, der zum Vergleich auf 3,06 GHz herunter getaktet wurde, in quasi jedem Bereich. Dies geschieht bei deutlich gesunkener Leistungsaufnahme, was wieder einmal zeigt, dass die TDP-Einstufung des Clarkdale von 73 Watt (gegenüber den 65 Watt der Core 2 Duo) nichts über die wirkliche Leistungsaufnahme aussagt.

Leistungsaufnahme
Leistungsaufnahme

Neben dem reinen CPU-Test haben sich die Kollegen aber auch einmal mit der Grafikperformance beschäftigt. Der Clarkdale wurde dafür auf ein Mainboard mit H55-Chipsatz gesetzt, dem ersten Chipsatz von Intel, der die Grafikeinheit des Clarkdale unterstützt.

Features Clarkdale & Arrandale
Features Clarkdale & Arrandale
Features der Grafikeinheit
Features der Grafikeinheit

Die Grafikeinheit des Clarkdale ist gegenüber dem aktuellen G45-Chipsatz mit der X4500-Grafik deutlich potenter geworden, der Vergleich zur GeForce 9400 von Nvidia, die unter anderem im Ion-Chipsatz werkelt, zeigt jedoch auch, dass noch Luft nach oben besteht. Insbesondere im Spiele-Sektor hat auch der neue Intel-Grafikkern weiterhin keine wirkliche Chance, deutlich verbessert haben sich aber anscheinend die unterstützten Multimedia-Eigenschaften. Hier wird nicht nur der Vorgänger, sondern mitunter auch der Chip von Nvidia geschlagen. Als Treiber kam eine frühe Beta-Versionen zum Einsatz, so dass in einem halben Jahr bis zum vermuteten Start der Clarkdale/Arrandale zur CES 2010 die Performance noch weiter verbessert werden kann. Ob es dann reichen wird, sich mit den Nvidia-Chipsätzen im Bereich der Spiele zu messen, darf jedoch bereits heute angezweifelt werden.

Grafikperformance des Clarkdale
Grafikperformance des Clarkdale
Auslastung
Auslastung
Multimedia-Unterstützung
Multimedia-Unterstützung
Multimedia
Multimedia