News : Weitere Miniaturisierung bei Flash-Speicher

, 40 Kommentare

Intels und Microns Flash-Joint-Venture IM Flash Technologies hat einen weiteren Schritt bei der Miniaturisierung von Flash-Bausteinen bekannt gegeben. Die NAND-Bausteine vom Typ MLC werden im aktuellen 34-nm-Prozess hergestellt und speichern dank neuer Technik 3 Bit pro Zelle.

In der Kombination ergibt dies den nach Unternehmensangaben derzeit kleinsten am Markt erhältlichen 32-Gigabit-Chip mit einer Größe von lediglich 126 mm². Die neuen Chips sind in erster Linie für Flash-Karten und USB-Sticks gedacht, bei denen Dichte und Kosteneffizienz entscheidend sind. Für Solid State Drives werden, zumindest Intel und Micron, die Speicherbausteine wohl vorerst nicht nutzen. Erste Chips werden derzeit gesampled und mit dem Beginn der Massenproduktion wird noch für das vierte Quartal dieses Jahres gerechnet. Ebenfalls noch dieses Jahr soll die 2x-nm-Technologie für zukünftige Produkte vorgestellt werden.

32 Gigabit großer 34-nm-NAND-Baustein mit 3 Bit pro Zelle von IM Flash Technologies
32 Gigabit großer 34-nm-NAND-Baustein mit 3 Bit pro Zelle von IM Flash Technologies