News : Touchscreen-PC-Offensive von MSI zur IFA

, 11 Kommentare

Touchscreen-PCs sind aktuell bei fast jedem großen PC-Hersteller zu finden. Auch bei MSI erfreut sich diese Modellvariante großer Beliebtheit, wie man auf dem Stand auf der IFA unter dem Funkturm in Berlin sehen kann. Aktuell noch eher im kleinen Format erhältlich, soll die Produktpalette Anfang 2010 durch ein 24-Zoll-Modell ergänzt werden.

MSI fährt mit den Touchscreen-PCs in quasi jedes Marktsegment vor. Dies beginnt bei kleineren, stromsparenden Ablegern mit AMD-Prozessoren wie dem Wind Top AE2010 Touch mit 20 Zoll großem Touchscreen (1.600 x 900 Pixel), welches offiziell erst vor kurzer Zeit angekündigt wurde. Weiter geht es mit Modellen mit 22-Zoll-Bildschirm und einer Mischung aus Nvidia-Ion-Chipsatz und preisgünstigen Intel-Prozessoren, abgeschlossen vom für das erste Quartal 2010 erwarteten Modell mit 24-Zoll und der Unterstützung für Quad-Core-CPUs. Zu Vorführungszwecken arbeitete in dem etwas wackeligen Prototyp aber aktuell nur ein kleinerer Pentium. Die genaue Ausstattung und Preisgestaltung des Flaggschiffes Windtop AE2400 werden erst zeitnah zur Veröffentlichung bekannt gegeben.

Touchscreen-PC-Offensive von MSI zur IFA