News : Zotac stellt passiv gekühlte GeForce GT 220 vor

, 26 Kommentare

Während ATi munter mit den ersten DirectX-11-Grafikkarten um sich wirft, wartet man beim Dauerkonkurrenten Nvidia weiterhin auf deren DirectX-11-Riege, bei der noch nicht so wirklich klar ist, wann es nun so weit sein wird. Als „Ersatz“ stellt Nvidia einige 3D-Beschleuniger in niedrigen Preissegmenten vor.

Eine davon ist die GeForce GT 220, die im Low-End-Markt um Käufer wirbt. Zotac stellt von eben genau dieser Karte nun eine vollkommen passiv gekühlte Version vor, die auf den Namen „GeForce GT 220 Zone Edition“ hört. Diese folgt der passiven GeForce GT 240 aus gleichem Hause und setzt, wie bereits erwähnt, auf einen Dual-Slot-Kühlkörper ohne jeglichen Lüfter, womit das Produkt lautlos arbeiten kann.

Zotac GeForce GT 220 Zone Edition
Zotac GeForce GT 220 Zone Edition

Die TMU-Domäne der Zotac GeForce GT 220 Zone Edition wird mit 625 MHz angesteuert, 25 MHz unter dem Niveau des Referenzdesigns. Die 48 skalaren Shadereinheiten arbeiten dagegen mit den vollen 1.360 MHz. Der 1.024 MB große GDDR2-Speicher mit mit 800 MHz betrieben, zehn MHz mehr als bei einem Standard-Modell. Auf dem Slotblech findet der Käufer einen D-SUB-, einen DVI- sowie einen HDMI-Anschluss vor.

Zotac GeForce GT 220 Zone Edition
Zotac GeForce GT 220 Zone Edition
Zotac GeForce GT 220 Zone Edition
Zotac GeForce GT 220 Zone Edition

Die Zotac GeForce GT 220 Zone Edition ist derzeit ab 60 Euro bei zahlreichen Online-Shops gelistet, bis jetzt aber noch nicht lieferbar.