Grafikkarten 2009 : Kaufempfehlungen von 70 Euro bis 400 Euro

, 299 Kommentare
Grafikkarten 2009: Kaufempfehlungen von 70 Euro bis 400 Euro

Auch im Jahr 2009 hat sich auf dem Computer-Spiele-Sektor so einiges getan. Diverse neue Produkte wurden vorgestellt, neue Technologien haben den Weg auf die Rechner der Kunden gefunden und die Software machte einen weiteren Schritt nach vorne. Obwohl Grafikkarten dabei in der Regel zu den innovativsten Neuerscheinungen zu zählen sind, schien das Jahr 2009 allerdings lange Zeit ein eher langweiliges Jahr zu werden.

Denn in der ersten Jahreshälfte gab es einzig und alleine ein paar laue Aufgüsse der Vorjahresmodelle zu sehen. Zwar war das Duell der Konkurrenten Radeon HD 4890 und GeForce GTX 275 durchaus spannend, bahnbrechend neue Erkenntnisse brachte es allerdings nicht. Denn mit der GeForce GTX 260 und der Radeon HD 4870 gab es ein zum Verwechseln ähnliches Duell bereits Monate vorher, nur auf niedrigerem Leistungsniveau. Produkte wie die GeForce GTX 285, die GeForce GTS 250 oder die Radeon HD 4770 sorgten ebenfalls für Abwechslung, doch die Begeisterung hielt sich in Grenzen.

Die Kehrtwende brachte im September dann der Hersteller ATi, der im Gegensatz zu Nvidia die Next-Gen-GPU für DirectX 11 rechtzeitig zum Start von Windows 7 fertig bekommen hatte. Und mittlerweile hat ATi die Radeon-HD-5000-Serie gut ausgebaut, sodass diverse Preissegmente von High-End bis Mid-Range bedient werden können. Zumindest theoretisch, denn um die Verfügbarkeit sieht es insbesondere bei den flotteren Modellen nicht gerade rosig aus.

Die Verfügbarkeit außen vor gelassen, hat sich 2009 somit allerdings doch noch etwas Größeres auf dem Grafikkarten-Sektor getan, so dass wir uns schlussendlich dazu entschieden haben, das Testsystem für Grafikkarten grundlegend zu verändern und an die neuen Randbedingungen anzupassen. So nutzen wir schnellere Hardware, lassen alle Tests auf Windows 7 laufen, setzen auf aktuelle Treiber sowie Spiele (inklusive DirectX-11-Titel) und haben teilweise auch die Testmethoden leicht angepasst.

Und damit das neue System und der Testparcours zum Jahresende nicht ungenutzt in der Ecke stehen und auf höhere Aufgaben warten muss, bieten wir unseren Lesern wie im Jahr 2008 auch dieses Jahr einen brandaktuellen Marktüberblick über den Status quo auf dem Grafikkarten-Sektor. Bei dessen Lektüre auf den folgenden Seiten wünschen wir viel Spaß!

Über Meinungen und konstruktive Kritik in den Kommentaren, um den Testparcours in Zukunft weiter verbessern zu können, würden wir uns freuen.

Auf der nächsten Seite: Testsystem

299 Kommentare
Themen: