News : ComputerBase-Chronik 2009

, 121 Kommentare

Seit Jahren wagen wir am 31. Dezember auf ComputerBase einen Rückblick auf das verstrichene Jahr. Wir geben Einblicke in interne Statistiken, verraten die Vorlieben unserer Leser in den vergangenen 365 Tagen und freuen uns in der Regel darüber, dass ComputerBase wieder einmal mehr Leser erreichen konnte als noch ein Jahr zuvor.

Die Tatsache, dass wir uns tatsächlich auch dieses Jahr auf's Neue freuen können, möchten wir direkt als Einstieg in unsere ComputerBase-Chronik 2009 nutzen. Ja, auch in den vergangenen zwölf Monaten konnte ComputerBase in Sachen Besucherzahlen wieder zulegen und das zum Jahresende 2008 gesteckte Ziel, erstmals mehr als 40 Millionen Seitenabrufe in einem Monat zu generieren, wurde 2009 gleich mehrmals erreicht. Die Anzahl der Besucher stieg gegenüber dem Vorjahr um knapp zehn Prozent von im Schnitt täglich 183.000 auf 200.000 Besucher an.

Gemäß der unabhängigen Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) erreicht ComputerBase im Monat derzeit 1.000.000 reale Personen – sechs Prozent mehr als im vergleichbaren Quartal im Jahr 2008. Damit belegt das zu 100 Prozent unabhängige Angebot ComputerBase in der Rangliste der größten deutschen Internetseiten, die von der AGOF geführt werden, Rang 106 und liegt damit weiterhin deutlich vor vielen vergleichbaren, verlagsgeführten Angeboten aus Häusern wie Computec oder IDG.

Der AGOF zufolge sind 79,7 Prozent der ComputerBase-Besucher männlich, 20,3 Prozent weiblich. 37,6 Prozent der Besucher verfügen über die Hochschulreife, 37,2 Prozent über die mittlere Reife. 66,6 Prozent der Leser sind berufstätig, 22,3 Prozent befinden sich in der Ausbildung. Diese Daten basieren im Übrigen unter anderem auf der Auswertung der Fragebögen, die von Zeit zu Zeit als Layer auf ComputerBase erscheinen. Detaillierte und weiterführende Informationen finden sich in unseren Mediadaten.

Das Forum hat nach einem rasanten Wachstum im Jahr 2008 das Vorjahresniveau in Sachen neue Threads und Beiträge gehalten. Die Zahl der auf ComputerBase registrierten Mitglieder, die u. a. Schreibrechte im Forum oder den Kommentaren sowie Zugang zum ComputerBase-Downloadserver erhalten, stieg erneut deutlich von 313.000 auf knapp 380.000 und wir werden nicht müde dabei zu betonen, dass wir regelmäßig inaktive Accounts aus der Datenbank entfernen. Die Anzahl der Mitglieder über Dateileichen nach oben zu treiben, ist nicht unser Ding.

Forum-Statistiken
Angaben in Punkten
  • Neue Themen:
    • Gesamt
      656.597
    • 2009
      154.575
    • 2008
      158.339
    • 2007
      105.459
    • 2006
      74.092
    • 2005
      65.608
    • 2004
      44.355
    • 2003
      25.992
    • 2002
      18.634
    • 2001
      8.796
  • Neue Beiträge:
    • Gesamt
      7.086.592
    • 2009
      1.776.316
    • 2008
      1.720.974
    • 2007
      1.154.473
    • 2006
      733.163
    • 2005
      674.078
    • 2004
      506.571
    • 2003
      266.466
    • 2002
      186.806
    • 2001
      66.998

Gefreut hat uns in diesem Jahr, dass das Forum einen Vergleichstest namhafter deutscher IT-Online-Foren der Zeitschrift COMPUTER BILD (Ausgabe 21/2009, Note 2,31 „gut“) für sich entscheiden konnte. Neben der Qualität der Antworten unserer Community auf Testfragen waren dafür auch die hohe Performance und gute Erreichbarkeit der Server sowie unsere transparenten und ausführlichen Datenschutzbestimmungen verantwortlich, die das ComputerBase-Forum aus der Konkurrenz positiv haben hervorstechen lassen.

COMPUTER BILD (Ausgabe 21/2009, Note 2,31 „gut“)
COMPUTER BILD (Ausgabe 21/2009, Note 2,31 „gut“)

Für die hohe Performance des Forums trotz des immensen Besucheransturms zeichnete sich im Jahr 2009 unverändert unsere kleine „Serverfarm“ verantwortlich, die damit erneut bewiesen hat, dass sie auch größeren Aufgaben gewachsen ist. Ungeplante Serverausfälle hatten wir im Jahr 2009 nicht zu verzeichnen.

Eckdaten der ComputerBase-Server
Webserver DB-Master Mail & DB-Slave Downloads
Prozessor 2x Intel Xeon E5310 2x Intel Xeon E5310 2x Intel Xeon E5310 1x Intel Xeon E5310
Arbeitsspeicher 4 Gigabyte 8 Gigabyte 4 Gigabyte 1 Gigabyte
Festplatte 2x 146 GB SAS 15krpm 2x 146 GB SAS 15krpm 2x 146 GB SAS 15krpm 2x 160 GB SATA

Der von unseren Lesern verursachte Traffic belief sich im Jahr 2009 auf rund 178 Terabyte, was einem Anstieg von 37 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht (130 Terabyte). Zum Vergleich: Im Jahr 2004 lag unser Traffic noch bei überschaubaren 9 Terabyte, 39 Terabyte waren es im Jahr 2006.

Werfen wir nachfolgend den traditionellen Blick auf die Meldungen und Artikel, die unsere Leser im vergangenen Jahr offensichtlich am meisten interessiert haben.

Während im Jahr 2008 das Schlagwort „Windows“ unsere Rangliste der am häufigsten gelesenen Meldungen des Jahres bestimmte, konnte Microsofts Betriebssystem im Jahr 2009 lediglich einmal in die Top-5 vordringen. Platz 1 und Platz 4 gingen indes an ein und dasselbe Thema, an das sich viele unserer Leser sicherlich noch mit Schrecken erinnern werden: Die Probleme mit unzähligen Seagate-Festplatten zu Anfang des Jahres. Auf ganze acht Updates brachte es unsere Meldung zu neuen Firmware-Versionen, die die Probleme mit den Platten beheben sollten, von Seagate allerdings in haarsträubender Manier publiziert und kommuniziert wurden. Über 300.000 Ansichten und Platz 2 in der ewigen Bestenliste zeigen, dass unser Wegweiser zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. Mit über 2.000 Kommentaren hält die Meldung darüber hinaus auch in dieser Hinsicht vorerst den Rekord. Ebenfalls in den Top-5 vertreten: Die Nachricht zum vorläufigen Aus von Duke Nukem Forever sowie unsere exklusive Vorabmeldung zum Angebot der PlayStation 3 Slim bei Aldi im November 2009.

Die Top-5 der Meldungen aus 2009 in der Übersicht:

In der ewigen Top-5 der Meldungen halten sich weiterhin alte Bekannte, aber auch neue Gesichter sind dort zu finden. Auf Platz eins liegt erneut unsere Meldung „Windows Vista: Treiber-Überblick (Update)“ aus dem Jahr 2007. Auf den zweiten Platz hat es, wie bereits erwähnt, die Meldung „Einige Updates für Seagate-Platten online (Update 8)“ geschafft. Der dritte Platz hingegen gebührt auch im Jahr 2009 der Meldung „Windows 7 M1: Screenshots und Video (Update)“ aus dem Jahr 2008. Unsere Bekanntmachung „ComputerBase Mozilla Optimizer eingestellt“ aus dem Jahr 2004 hat indes den Abstieg aus der Top-5 begonnen und wurde von Platz 2 im Vorjahr auf Platz 4 durchgereicht. Die Meldung „Windows Live Messenger 8: Neue Version“ verlor einen Platz und fiel von vier auf fünf.

An der Artikelfront gab es im Jahr 2009 eine kleine Revolution zu verzeichnen: Nur noch vier der fünf am häufigsten aufgerufenen Artikel des Jahres 2009 kamen aus dem Ressort Grafikkarten, das seit Jahren von unserem Autor Wolfgang Andermahr betreut wird. Und während im Vorjahr eher die Testberichte zu den günstigeren und weniger leistungsfähigen Modellen in der Lesergunst ganz oben auf der Liste standen, erklommen im Jahr 2009 die Berichte über die neuen High-End-Modelle die vordersten Ränge. Dass AMD mit dem Phenom II endlich wieder eine CPU im Angebot hat, die auch für Spieler von großen Interesse ist, zeigt indes die Platzierung unseres Tests der Prozessoren Phenom II X4 920 und 940 Black Edition, der am 8. Januar 2009 das Licht der Welt erblickte.

Die Top-5 der Artikel aus 2009 in der Übersicht:

Die ewigen Artikel-Top-5 setzen sich wie folgt zusammen: „nVidia GeForce 8800 GTX“ (erschienen 2006; Vorjahr Platz 1), „GeForce 7600 GT, 7900 GT und 7900 GTX“ (erschienen 2006; Vorjahr Platz 2), „nVidia GeForce 8600 GTS (SLI) und 8600 GT“ (erschienen 2007; Vorjahr Platz 3), „Radeon HD 4870 (CF) vs. GeForce GTX 260 (SLI)“ (erschienen 2008; Vorjahr Platz 14) und „Nvidia GeForce 9600 GT (SLI)“ (erschienen 2008; Vorjahr Platz 9). Der am häufigsten gelesene Artikel des Jahres 2008, unser Test zur Nvidia GeForce 9600 GT (SLI), konnte also auch im Jahr 2009 noch deutlich an Zugriffszahlen zulegen. Hier zeigt sich abermals, dass es oft die günstigeren Karten sind, die das größte Interesse auf sich vereinen.

Insgesamt gingen auf ComputerBase im Jahr 2009 übrigens 195 Artikel online – nochmals 19 mehr als im Vorjahr, in dem wir bereits einen absoluten Rekordzuwachs von 81 Prozent gegenüber dem Jahr 2007 verzeichnen konnten. Rein statistisch erschien damit im Jahr 2009 alle 1,9 Tage ein Artikel auf ComputerBase.

Werfen wir nun noch einen Blick auf die Betriebssysteme und Browser, die bei unseren Lesern aktuell zum Einsatz kommen. Bei den Betriebssystemen stand das Jahr 2009 klar im Zeichen von Windows 7 und wir haben es in den letzten Wochen bereits mehrfach verlauten lassen: Windows 7 ist bereits heute das meistgenutzte Betriebssystem der ComputerBase-Leser und hat damit einen Status erreicht, der Windows Vista immer verwehrt geblieben ist. Die knapp 40 Prozent der Seitenabrufe, die Windows 7 bereits auf sich verbuchen kann, gehen jeweils zu 20 Prozent auf Windows XP und Windows Vista. Auf niedrigem Niveau erneut deutlich zulegen konnten auch Mac OS von Apple sowie Linux. Mac OS konnte das freie Betriebssystem mittlerweile überholen. 0,5 Prozent der Aufrufe erfolgen im Übrigen über das Apple iPhone.

Betriebssysteme Dezember 2009
Angaben in Prozent
    • Windows 7
      39,98
      Hinweis: Vorjahr: 0,0
    • Windows XP
      35,11
      Hinweis: Vorjahr: 54,89
    • Windows Vista
      17,45
      Hinweis: Vorjahr: 38,13
    • Mac OS X
      2,48
      Hinweis: Vorjahr: 1,81
    • Linux
      2,08
      Hinweis: Vorjahr: 1,94
    • Windows 2000
      0,55
      Hinweis: Vorjahr: 1,08

Weniger turbulent ging es bei der Browserausstattung unserer Leser zu, auch wenn es durchaus interessante Entwicklungen zu beobachten gegeben hat. So musste Firefox das erste Mal Federn lassen und verlor wie der Internet Explorer, der mittlerweile bei nicht einmal mehr einem Fünftel der Seitenabrufe zum Einsatz kommt. Zulegen konnten sowohl Opera als auch Safari und Googles Chrome.

Browser Dezember 2009
Angaben in Prozent
    • Firefox
      64,47
      Hinweis: Vorjahr: 65,85
    • Internet Explorer
      19,60
      Hinweis: Vorjahr: 22,89
    • Opera
      9,64
      Hinweis: Vorjahr: 7,42
    • Google Chrome
      2,40
      Hinweis: Vorjahr: 1,04
    • Safari
      2,39
      Hinweis: Vorjahr: 1,54

Interessant war die Entwicklung der letzten Monate in Sachen Bildschirmauflösungen. So hat die Auflösung 1.280 x 1.024 erneut stark an Marktanteil verloren und nun endgültig die Spitzenposition, die sie Jahre lang inne hatte, an die Auflösung 1.680 x 1.050 abtreten müssen, die ihrerseits allerdings nur leicht zulegen konnte. Ein Blick auf die weiteren Auflösungen mit signifikanten Anteilen unter unserer Leserschaft verrät darüber hinaus, dass es bis auf 1.920 x 1.200 keine Auflösung gibt, die bedeutend hinzu gewinnen konnte. Konkret bedeutet dies, dass sich die Entwicklung des Jahres 2008 weiter fortgesetzt hat und die bei unseren Lesern genutzten Auflösungen zunehmend breiter gefächert sind. Rund 0,7 Prozent der Seitenabrufe erfolgen übrigens mit Auflösungen jenseits der 2.048 x ****.

Bildschirmauflösungen Dezember 2009
Angaben in Prozent
    • 1.680 x 1.050
      24,09
      Hinweis: Vorjahr: 23,78
    • 1.280 x 1.024
      20,43
      Hinweis: Vorjahr: 30,02
    • 1.920 x 1.200
      11,32
      Hinweis: Vorjahr: 8,17
    • 1.280 x 800
      7,65
      Hinweis: Vorjahr: 8,14
    • 1.920 x 1.080
      7,26
      Hinweis: Vorjahr: nicht erhoben
    • 1.024 x 768
      6,51
      Hinweis: Vorjahr: 10,3
    • 1.440 x 900
      5,97
      Hinweis: Vorjahr: 6,19

Und was gibt es abseits der Zahlenwelt noch zu berichten? Zum Beispiel, dass wir der Erweiterung unserer internationalen Messeberichterstattung mit dem Besuch der Computex in Taipeh, Taiwan, im Jahr 2008 auch im Jahr 2009 treu geblieben sind und ComputerBase in den vergangenen zwölf Monaten somit erneut von der CES aus Las Vegas, der CeBIT aus Hannover, der IFA aus Berlin und der Computex aus Taipeh berichten konnte. Und so viel können wir verraten: Auch im Jahr 2010 werden wir wieder live vor Ort sein, ganz konkret werden die Koffer für den Besuch der CES bereits die kommenden Tage gepackt.

Nicht vergessen haben wir natürlich auch unser Zehnjähriges Jubiläum, das wir am 16. April mit einem großen Gewinnspiel zusammen mit der Community gefeiert haben. Noch heute zeugen die festliche Zehn sowie der Seitenhintergrund von diesem besonderen Jahr, das in gut vier Monaten bereits wieder vorüber sein wird. Unglaublich aber wahr und genau die richtige Überleitung zu unserer alljährlichen Danksagung an unsere treue Leserschaft, die wir auch 2009 um eine ausdrückliche Erwähnung der Autoren der zahlreichen Leserartikel ergänzen möchten. Kurz und knapp:

Ein riesen Dankeschön an unsere Community!

Bevor wir nun allen Lesern dieser Zeilen einen guten Rutsch ins Jahr 2010 wünschen, haben wir allerdings auch noch eine kleine Bitte parat: Für ComputerBase hat, wie heißt es doch so schön, Stillstand schon immer Rückschritt bedeutet – und deshalb wollen und werden wir unser Angebot auch im kommenden Jahr sukzessive erweitern. Dabei geht es uns vor allem um eins: ComputerBase für die Community noch attraktiver zu gestalten. Aus diesem Grund möchten wir abseits der seit Jahren verfügbaren, einschlägigen Threads im Feedback-Forum alle Leser dazu ermuntern, uns Wünsche, Verbesserungsvorschläge und konstruktive Kritik im Kommentarthread mitzuteilen.

Und jetzt wünschen wir allen Lesern von Herzen einen guten und vor allem warmen Rutsch ins Jahr 2010!

Das ComputerBase-Team