8/10 Grafikkarten-Kühler im Test : Prolimatech, Xigmatek, Arctic-Cooling und Scythe

, 95 Kommentare

3DMark06-Loop

3DMark06-Loop bei Maximaldrehzahl (ca. 2.000 U/min)
3DMark06-Loop bei mittlerer Drehzahl (1.000 U/min)
3DMark06-Loop bei Minimaldrehzahl (600 U/min)

Bereits der Temperaturvergleich im 3DMark06-Modus beschreibt die thematisierten Temperaturverhältnisse. Während die GPU-Temperatur erst bei sehr niedrigen Drehzahlen wirklich relevant wird, dringen die Temperaturen der Spannungswandler schon bei mittleren Laufgeschwindigkeiten in zum Teil kritische Bereiche vor. Selbst die Speichertemperaturen sind trotz der passiven Baustein-Kühlung noch über den Kerntemperaturen angesiedelt.

Im VGA-Kühlervergleich kann sich prompt der Prolimatech MK-13 in Szene setzen. Seine Leistungswerte sind bereits mit einem 120-mm-Referenzlüfter enorm und werden durch ein zweites Exemplar noch deutlich gesteigert. Aufgrund der eng gestaffelten Lamellen ist der Mitbelüftungseffekt für die Spannungswandler aber noch verbesserungswürdig. Wacker hält sich derweil noch der in die Jahre gekommene Arctic-Cooling S1. Mit seinem großen Lamellenabstand bietet er beste Voraussetzungen für niedrige Peripherietemperaturen, während die Kühlerperformance bei der GPU fast mit dem einfach belüfteten MK-13 mithalten kann. Ebenfalls sehr gute Leistungswerte für den Grafikchip liefert Xigmateks Bifrost; sowohl mit Serien- als auch mit Referenzbelüftung. Auch in puncto Mitbelüftung hält er sich stets im vorderen Feld auf.

Scythes Setsugen schlägt sich trotz seiner geringen Abmessungen und der einfachen Serienbelüftung sehr wacker – wohlgemerkt mit zum PCB blasend montiertem Lüfter. In allen Lebenslagen werden ordentliche Temperaturen im Mittelfeld abgeliefert und die Schwester aus eigenem Hause, der Musashi, hinter sich gelassen. In der gleichen Leistungsklasse spielt auch der Arctic-Cooling Twinturbo Pro. Lediglich die Spannungswandler könnten etwas mehr Frischluft abbekommen. Leider haben die Lüfter bei 1.000 U/min ihr Minimum erreicht, sodass der Vergleich bei 600 U/min ausbleibt.

Auf der nächsten Seite: Furmark