News : Erster Midi-Tower von Corsair

, 78 Kommentare

Nach dem Full-Tower Obsidian 800D zum Einstieg und der abgespeckten Variante Obsidian 700D stellt Corsair nun das erste Midi-Tower-Gehäuse vor. Auch das Graphite Series 600T besitzt das bekannte Kabelführungssystem und eine große Aussparung auf der Rückseite zum einfachen Einbau des Prozessorkühlers.

Für die Kühlung sorgen ein 200-mm-Eingangslüfter mit leicht zugänglichem Staubfilter an der Vorderseite sowie zwei Ausgangslüfter von je 200 mm und 120 mm Durchmesser, die mithilfe einer integrierten Lüftungssteuerung für bis zu vier Lüfter reguliert werden können. Die beiden größeren Lüfter sind jeweils mit einer weißen LED-Beleuchtung versehen. Wer eine Wasserkühlung bevorzugt, kann den oberen 200-mm-Lüfter auch gegen einen 240-mm-Radiator mit zwei 120-mm-Lüftern austauschen.

Corsair Graphite Series 600T
Corsair Graphite Series 600T

Genügend Platz ist auch zum Einbau von Hardware vorhanden: Im Gehäuse können bis zu sechs 2,5- oder 3,5-Zoll-Laufwerke, bis zu vier 5,25-Zoll-Geräte und auch lange High-End-Grafikkarten verbaut werden. Wie bei aktuellen Gehäusen mittlerweile fast üblich, hat auch das 600T zwei USB-3.0-Ports an der Vorderseite. Das Gehäuse wird voraussichtlich im Spätsommer erhältlich sein.

Corsair Graphite Series 600T
Corsair Graphite Series 600T
Corsair Graphite Series 600T
Corsair Graphite Series 600T