News : Firefox 4 bringt WebM-Unterstützung

, 52 Kommentare

Mozilla Firefox bietet in einer Entwicklerversion zwar bereits seit geraumer Zeit Unterstützung für das offene Videoformat unter dem Projekttitel WebM, doch nun scheint eine offizielle Unterstützung in Firefox 4 in Planung zu sein.

Das WebM-Projekt steht seit Mai unter der freien BSD-Lizenz und gilt als Alternative zu den für HTML5 angedachten Formaten Theora und H.264. WebM setzt auf VP8 als Video-Codec und Vorbis für Audio.

Google bietet bereits eine Chromium-Version mit WebM-Unterstützung an, der Suchmaschinenbetreiber ist überdies Hauptinitiator des Projekts. Von Opera ist ebenso eine Entwicklerversion für WebM veröffentlicht worden. Microsoft kündigte für seinen Internet Explorer 9 zwar an WebM zu unterstützen, aber grundsätzlich setzt man auf H.264, sodass ein WebM-Paket nachinstalliert werden muss.

Der Firefox-Entwickler Chris Pearce hat WebM nun in den offiziellen Entwicklungszweig aufgenommen, sodass die vierte Browserversion das Format wohl nativ unterstützen wird – somit ließe sich beispielsweise die HTML5-Variante von YouTube nutzen.