News : Toshiba-Notebook unterstützt Blu-ray 3D Disc

, 14 Kommentare

Toshiba hat in Form des Satellite A665 3D Vision sein erstes Notebook vorgestellt, das nicht nur die Wiedergabe von 3D-Inhalten mit Nvidia 3D Vision unterstützt, sondern nach einem für Herbst geplanten Software-Update auch für das Abspielen von Videos, die auf einer Blu-ray 3D Disc abgespeichert sind, geeignet sein wird.

Das Notebook wird mit einer 3D Vision Active-Shutter-Brille ausgeliefert, die im Zusammenspiel mit einem USB Infrarot-Sender sowie dem 15,6 Zoll großen 120-Hertz-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung und einer Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten die dreidimensionale Darstellung ermöglicht. Für die akustische Untermalung mit „Dolby Advanced Audio“-Unterstützung verbaut Toshiba Stereolautsprecher von Harman Kardon.

Die nötige Rechenleistung bezieht das Multimedia- und Gaming-Gerät von einem Core-i7-Prozessor mit vier Kernen und einer Nvidia GeForce GTS 350M. Bis zu 8 GB DDR3-1066 und eine bis zu 750 GB große 2,5-Zoll-Festplatte mit Fall-Sensor stehen als Speicherausstattung bereit. Wie es sich für ein richtiges Multimedia-Notebook gehört, wurde auch an einen TV-Tuner für analogen und digitalen DVB-T-Empfang gedacht. WLAN n, Gigabit-Ethernet, USB-, eSATA und HDMI-Anschlüsse, Kartenleser sowie eine 1,3-Megapixel-Webcam komplettieren die Ausstattung des mit Windows 7 Home Premium angebotenen Notebooks, das als besonderes Gimmick auch in ausgeschaltetem Zustand das Abspielen von Musik von angeschlossenen MP3-Playern erlaubt.

Wer auf die Fähigkeit zur 3D-Darstellung lieber verzichtet, wird das Satellite A665 auch in einer einfachen Version bekommen, die mit einem 16 Zoll großen Display inklusive LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet ist. Preise für die beiden im dritten Quartal erwarteten Notebook-Varianten liegen bislang nicht vor.