News : Zwei Desktop-„Zacate“ von AMD kündigen sich an

, 27 Kommentare

Wie wir bereits zur IFA Anfang des Monats berichten konnten, will AMD die Dual-Core-Variante der „Ontario“-Plattform mit dem separaten Codenamen „Zacate“ auch für kleine Desktop-PCs, sogenannte Nettops, in den Handel bringen. Die ersten zwei Modelle kündigen sich nun an.

Wie erwartet wird man dabei sowohl eine Lösung mit einem „Bobcat“-Kern als auch die Dual-Core-Variante auffahren. Da beide unter dem Brand „Zacate“ firmieren, liegt die TDP bei 18 Watt – lediglich die Low-Power-„Ontario“-Varianten werden mit einer TDP von 9 Watt erwartet, welche aber primär auf den Notebook-Markt zielen. Mit dem Namensschema E350 für die Zwei-Kern-Versionen und E240 für die Ein-Kern-Varianten orientiert sich AMD am aktuellen Notebookportfolio. Die Taktraten sind noch nicht bekannt, dürften sich jedoch am oberen Ende der durchgesickerten Embedded-Modell-Informationen bewegen, welche von 1,6 GHz sprechen.

Ebenso wird erwarteter Weise den neuen Prozessoren auf ihrem Sockel FT1 der „Hudson“-Chipsatz in der Variante „D1“ zur Seite gestellt. Dieser bietet keine berauschenden Neuigkeiten, selbst SATA mit 6 GBit/s hat man diesem wieder genommen, die RAID-Unterstützung fehlt ebenso wie integriertes LAN und USB 3.0. Diese Funktionen werden die Partner von AMD wohl allesamt über Zusatzchips bereitstellen.