News : Yahoo baut neue EMEA-Zentrale und Rechenzentrum

, 10 Kommentare

Yahoo baut in der Schweiz ein neues energieeffizientes Rechenzentrum sowie eine neue Zentrale für den Bereich Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA). Eine ehemalige Produktions- und Verpackungsfabrik in Avenches soll dabei komplett saniert, umgebaut und in ein neue, hochmoderne und umweltfreundliche Einrichtung verwandelt werden.

Das Rechenzentrum soll verschiedene Services und Produkte von Yahoo unterstützen, beispielsweise die Yahoo Startseite, Yahoo Lifestyle, Yahoo Sport, Yahoo Nachrichten und Yahoo Finanzen. Es werde eines der energieeffizientesten, umweltfreundlichsten und kostengünstigsten Datencenter der Welt sein, so Yahoo. Zur Kühlung des Gebäudes seien 40 Prozent weniger Energie als bei den meisten modernen Rechenzentren und bis zu 70 Prozent weniger als bei einer konventionellen Konstruktion erforderlich. Bereits bei der Planung und Konzeption des neuen Standorts habe der Schwerpunkt auf dem Energieeinsparpotenzial gelegen.

Statt der Verwendung konventioneller Klimaanlagen setzt Yahoo ein so genanntes „Free-Cooling-Konzept“ um. Die im Rechenzentrum erzeugte Wärme wird dabei ausgeleitet und im Gegenzug kühle Außenluft eingebracht. Durch die höhere Energieeffizienz und durch Nutzung des bis zu 95 Prozent CO2-frei erzeugten Schweizer Stroms könne man die Energiebilanz optimieren und den CO2-Ausstoß um über 17.000 Tonnen pro Jahr reduzieren, so das Unternehmen. Dadurch erreiche man einen klimaneutralen Betrieb. Die neue Yahoo-Zentrale für den Bereich EMEA entsteht derzeit in Rolle, unweit des gegenwärtigen Yahoo-Hauptsitzes.