News : Sapphire legt Overclocking-Software „TriXX“ neu auf

, 37 Kommentare

Vor über fünf Jahren hatte der Grafikkartenhersteller Sapphire erstmals eine eigene Software für das Übertakten seiner Grafikkarten veröffentlicht, die sich „TriXX“ nannte. Nun will das Unternehmen die Software offenbar in einer völlig neuen Version wieder aufleben lassen.

Sapphire hat bereits eine Webseite eingerichtet, auf der die Neuauflage des Tweaking-Tools „TriXX“ für Radeon-Karten vorgestellt wird. Die Software soll dabei nicht nur das Übertakten von GPU und Speicher, die Anhebung entsprechender Spannungen sowie die Justierung der Lüftergeschwindigkeiten ermöglichen, sondern auch als Informations-Tool dienen, das Daten zu GPU, Speicher, Treiber- und BIOS-Version, Shadereinheiten, Speicherinterface, Taktraten, Temperaturen, Spannungen und mehr anzeigen kann. Die getätigten Einstellungen sollen sich in bis zu vier Profilen abspeichern lassen. Weiterhin werden Multi-GPU-Systeme (CrossFireX) unterstützt und eine Option zur Anzeige als Windows-Sidebar-Gadget soll es ebenfalls geben.

Sapphires Radeon-Tool „TriXX“

Auf der Webseite heißt es eingangs, dass das Tool für kompatible Sapphire-Karten konzipiert ist, während an anderer Stelle von „AMD Radeon Grafikkarten“ gesprochen wird. Letzteres deutet eher darauf hin, dass die Software auch Radeon-Karten anderer Hersteller unterstützt, was sehr begrüßenswert wäre.

Bislang wurden noch keine Download-Links für Sapphires TriXX freigeschaltet, doch dies soll sich in Kürze ändern.