News : Apple entfernt WikiLeaks aus dem App Store

, 163 Kommentare

Dem Blog TechCrunch ist zu entnehmen, dass eine dieses Wochenende im Apple App Store verfügbar gemachte Wikileaks App von Apple wieder entfernt wurde. Die App war laut Entwicklerangaben dafür entwickelt worden, um den Zugriff auf die Daten der Wikileaksserver auch ohne Erreichbarkeit der eigentlichen Seite zu ermöglichen.

Zudem informierte die App über die neuesten Twitter-Meldungen der Enthüllungsplattform. Die kostenpflichtige App war für 1,99 US-Dollar erhältlich, wovon ein US-Dollar an Wikileaks gespendet werden sollte.

Die Aufnahme der App erfolgte am 17. Dezember, die Entfernung aus dem App Store soll am heutigen Vormittag vorgenommen worden sein, allerdings soll die App noch über den Google-Cache erreichbar sein. Der Entwickler Igor Barinov bestätigte vor kurzem den Vorgang mit folgendem Bild.

WikiLeaks aus App Store entfernt
WikiLeaks aus App Store entfernt

Update 13:42 Uhr  Forum »

Der Grund für dieses Vorgehen von Seiten Apples dürfte auf der letzten Seite des Regelwerkes für den App Store liegen. Dort ist unter der Überschrift „21. Charities and contributions" zu lesen, dass Spenden-Apps zunächst kostenfrei sein müssen, die Spenden daher nicht über die Download-Gebühr eingenommen werden dürfen, sondern über Webseiten oder SMS erfolgen müsse.

Update 22.12.2010 16:17 Uhr  Forum »

Inzwischen hat Apple sich zu diesem Thema zu Wort gemeldet. Entgegen der zuvor gemeldeten Annahme, dass das Unternehmen sich an der Art der Spendensammlung stört, deutet nun alles auf juristisch bzw. politisch motivierte Gründe hin.

Apps must comply with all local laws and may not put an individual or group in harm’s way.

Trudy Muller, Apple