News : Opera 11 ist fertig und verfügbar

, 263 Kommentare

Seit wenigen Stunden steht die elfte Ausgabe des Opera-Browser in der finalen Version zum Download bereit. Gegenüber den vorherigen Beta-Versionen und Release Candidates hat sich kaum etwas verändert, die Liste der Neuerungen gegenüber Version zehn ist dafür umso länger.

Auffälligste Änderung ist die Gruppierung von Tabs, Nutzer können ab sofort Tabs nach eigenen Vorlieben Gruppieren und somit die Übersichtlichkeit bei vielen geöffneten Seiten erhöhen. Die Bedienung des Browsers soll mit neuen Mausgesten ebenfalls vereinfacht werden, ein integriertes Tutorial soll beim Erlernen dieser Gesten behilflich sein.

Aber auch bei den Plug-Ins hat das Entwicklerteam Hand angelegt. Neben einer Überarbeitung des Katalogs können Nutzer vorgeben, wann welches Plug-In ausgeführt werden soll und wann nicht, um die Geschwindigkeit des Browsers zu erhöhen. Über die neue Auto-Update-Funktion wird nun nicht mehr nur noch Browser-Updates, sondern auch nach neuen Versionen der installierten Plug-Ins gesucht.

YouTube-Video: Meet Opera 11

Weitere Komfort-Verbesserungen betreffen den überarbeiteten Mail-Client und die neue Lesezeichenleiste. Zur Erhöhung der Sicherheit beim Surfen informiert die Adressleiste nun über Sicherheitsmerkmale der aufgerufenen Seite.

Aber auch „unter der Haube“ hat sich einiges getan, unter anderem wurden weitere HTML5-Merkmale implementiert und die Geschwindigkeit des Browsers erhöht. Die finale Version von Opera 11 kann wie gewohnt über unser Download-Archiv oder direkt über die Opera-Homepage bezogen werden.

Downloads

  • Opera

    4,5 Sterne

    Alternativer Browser, nutzt ab Version 15 die von Chrome bekannte Rendering-Engine Blink.

    • Version 41.0.2353.69 Deutsch
    • Version 12.18 Deutsch
    • Version 12.16, Linux, macOS
263 Kommentare
Themen:
  • Patrick Bellmer E-Mail
    … hat für ComputerBase von August 2010 bis Mai 2013 über Smartphones, Tablets und Notebooks geschrieben.

Ergänzungen aus der Community

  • Rudi Arlt 16.12.2010 11:43
    Ja ich muss sagen die 11er Version gefällt mir sehr gut. Das einzige was mir noch fehlt ist ein guter AdBlocker. Die NoAds Erweiterung scheint noch nicht mit der 11er Version zu funktionieren und die urlfilter.ini Variante entfernt zwar die Werbung, aber lässt anstatt der Werbung die Fläche einfach frei, wodurch manche Seiten wirklich unschön werden.

    Wenn NoAd sogut funktionieren sollte wie AdBlock Plus, dann würde ich Opera als Standardbrowser eine Chance geben. elh4jj4j
    Der Ad Blocker funktioniert hervoragend! besser als der von FF. Du musst nur lesen was dort geschrieben steht:

    !!! You should manually to set an option opera:config#PersistentStorage|UserJSStorageQuota" >= 500 Kb