5/5 GeForce GTX 570 AMP! im Test : Zotac Beste ist kaum besser als der Standard

, 69 Kommentare

Fazit

Die GeForce GTX 570 AMP! richtet sich an Käufer, die ab Werk etwas mehr Leistung als die GeForce GTX 570 haben wollen, ohne dabei in die Preisregionen der GeForce GTX 580 vorzustoßen. So rendert die GeForce GTX 570 AMP! im Durchschnitt sechs Prozent schneller als das Referenzdesign, liegt aber noch um acht Prozent hinter der GeForce GTX 580 zurück.

Das Kühlsystem verhält sich unter Windows angenehm ruhig, wird unter Last dann aber etwas lauter als auf einer normalen GeForce GTX 570 und erreicht das Niveau der GeForce GTX 580. Das ist gerade noch nicht störend, kann aber schon ziemlich unangenehm werden.

Zotac GeForce GTX 570 AMP!

Die Leistungsaufnahme der Zotac-Entwicklung platziert sich – wer hätte es gedacht – zentral zwischen den beiden schnellsten Nvidia-Modellen. Der Leistungshunger ist damit unter Last sehr hoch, platziert sich schlussendlich aber dort, wo man ihn aufgrund der höheren Frequenzen vermuten konnte.

Die ersten Listungen verschiedener Online-Shops (die Verfügbarkeit ist noch nicht gegeben) sprechen der Zotac GeForce GTX 570 AMP! einen Preis von rund 392 Euro zu, womit sich das Produkt zwischen einer GeForce GTX 570 (ab 310 Euro) und einer GeForce GTX 580 (ab 450 Euro) einordnet. Aufgrund dessen ist der Preis für die gezeigte Leistung zu hoch, da verwertbare Vorteile gegenüber einer normalen GeForce GTX 570 kaum bis nicht vorhanden sind. Das Referenzdesign ist daher die „intelligentere“ Wahl.

Zotac GeForce GTX 570 AMP!
  • Schnell genug für 1920x1200 und teilweise mehr
  • Durchgängig AA/AF möglich
  • Sehr schnelles DirectX 11
  • SSAA in allen APIs möglich
  • CUDA/PhysX
  • Leise unter Windows
  • Sehr hohe Leistungsaufnahme unter Last
  • Relativ laut unter Last

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.