News : Auch ECS mit passiver Mini-ITX-„Fusion“-Platine

, 49 Kommentare

Nach Asus hat sich mit ECS ein zweiter Hersteller gefunden, der es schafft, eine komplett passiv gekühlte Version einer Mini-ITX-Platine mit AMDs erster „Fusion“-Lösung zu zeigen. Ein großer Kühlkörper über APU und Chipsatz reicht demzufolge, um beides dauerhaft am Leben zu halten.

Die Ausstattung der auf HDC-I getauften Hauptplatine macht ansonsten den gleichen Eindruck wie die der Konkurrenz. Der „Zacate“ E-350 wird mit dem „Hudson M1“-Chipsatz gepaart, der bestimmte Möglichkeiten bietet, die alle Hersteller ausschöpfen. Dazu gehören die zwei Speicherbänke und auch ein Slot für Grafikkarten, der elektrisch jedoch nur mit vier Lanes angebunden ist.

ECS HDC-I – Mini-ITX-Board mit AMD „Fusion“
ECS HDC-I – Mini-ITX-Board mit AMD „Fusion“

Vier SATA-Ports, Gigabit-LAN, diverse USB-2.0-Ports und Sound sind natürlich ebenfalls mit dabei. Leider gibt es keine nähere Aufnahme von der Platine oder dem I/O-Panel, so dass die offizielle Vorstellung seitens des Herstellers für alle Details abgewartet werden muss.