News : OCZ beendet RAM-Geschäft

, 113 Kommentare

Der RAM- und SSD-Hersteller OCZ Technology wird sich aus dem Markt für Arbeitsspeicher verabschieden, um sich noch stärker auf das SSD-Geschäft konzentrieren zu können. Als Gründe für die Entscheidung werden der niedrige Umsatz im Markt für Arbeitsspeicher und das stark wachsende SSD-Geschäft benannt.

Laut OCZ wird die Produktion von Speichermodulen bis zum 28. Februar 2011 eingestellt. Nach Unternehmensangaben lag der Umsatz im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2011, welches am 30. November 2010 endete, bei 53,2 Millionen US-Dollar. Davon wurden 41,5 Millionen durch das SSD-Geschäft erwirtschaftet. Die Ressourcen aus dem RAM-Bereich sollen nun verwendet werden, um die Position des Unternehmes im SSD-Markt auszubauen.