News : Benchmarks und Overclocking der Radeon HD 6670

, 45 Kommentare

Nachdem AMD vor einigen Tagen die Radeon HD 6670 offiziell für den OEM-Markt vorgestellt hatte, warten viele Nutzer nur noch auf das Produkt im regulären Handel. Neue Details aus Asien schüren die Hoffnung, dass dies in Kürze soweit ist. Parallel dazu liefern sie weitere Informationen, Ergebnisse und Overclocking-Versuche.

Auf Basis des lediglich etwa 112 mm² großen „Turks“-Grafikchips wird die neue Mittelklasse mit 480 Stream-Prozessoren an den Start gehen. Mit 800 MHz Chiptakt und effektiven 4.000 MHz für den 1 GByte großen GDDR5-Speicher, der an einem 128-Bit-Speicherinterface hängt, sollte genug Leistung für die meisten Aufgaben in der Mittelklasse vorhanden sein.

AMD Radeon HD 6670

Die kurze Karte verbraucht dabei so wenig Energie, dass sie ohne einen zusätzlichen Stromstecker auskommt. Dies weckt zugleich die Hoffnung, dass Hersteller neben der Single-Slot-Kühllösung mit kleinem Lüfter eventuell auch eine passiv gekühlte Doppel-Slot-Lösung vorstellen könnten.

Auch ohne den zusätzlichen Stromstecker steckt in der Karte noch einiges an Potential. Erste Übertaktungsversuche treiben unter anderem den Chiptakt um 100 MHz in die Höhe, der Speicher kann am Ende gar mit effektiven 4.600 MHz agieren.

AMD Radeon HD 6670
AMD Radeon HD 6670

Doch auch heute ist ein Vorstellungstermin sowie ein Endkundenpreis für die Karte nicht in Sicht. Es heißt also, sich weiterhin in Geduld zu üben, spätestens zur CeBIT Anfang März dürften die insgesamt drei Modelle aber auch den regulären Handel erreichen, respektive für diesen vorgestellt werden.