News : Amazon bringt werbefinanzierten Kindle

, 29 Kommentare

In drei Wochen wird der Online-Händler Amazon in den USA mit dem Verkauf einer neuen Version des E-Book-Readers Kindle beginnen. Das Besondere daran ist die Art der Preisgestaltung, denn anders als bislang erhalten Käufer des Gerätes einen finanziellen Bonus.

Technisch basiert die neue Variante „Kindle with Special Offers“ auf dem seit August 2010 erhältlichem Kindle 3 ohne Mobilfunkmodul. Den Unterschied macht eine veränderte Software aus, die den bisherigen Bildschirmschoner durch Werbeanzeigen ersetzt und zusätzlich auf dem Homescreen Anzeigen darstellt. Außerdem erhalten Käufer des Gerätes Gutscheine und Informationen bezüglich Sonderangebote auf den Kindle.

Im Gegenzug erhält man einen Rabatt in Höhe von 25 US-Dollar, die nach wie vor erhältliche, werbefreie Variante kostet 139 US-Dollar. In geringem Umfang erhalten Nutzer des Gerätes Einfluss auf die Art der Werbung, da man Themenschwerpunkte angeben und nachträglich ändern kann. Zudem kann man entscheiden, welche Anzeige als Bildschirmschoner verwendet werden soll. Einfluss auf das Lesen soll die Werbung nicht haben: Amazon weist explizit drauf hin, dass man dabei nicht durch Werbung unterbrochen wird.