News : Intels „Cedar Trail“-Atom-Plattform entschlüsselt

, 19 Kommentare

Ähnlich wie bei AMDs „Llano“, der offiziell noch nicht vorgestellt ist, kann man das Spiel auch bei Intels „Cedar Trail“-Plattform vollführen. Anhand diverser kleiner Informationsschnipsel der Partner lassen sich quasi alle Details bereits jetzt darstellen.

Bei den zusammengetragenen Informationen wird einmal mehr klar, wie genau die Gerüchteküche bei Intels Produkten vorab in der Regel ist. Denn quasi alles, was bisher bereits bekannt war, hat sich als zutreffend erwiesen. So sind neben den Prozessoren für die Desktop-Variante, unter anderem vom Typ Atom D2700, auch die Taktraten für die Netbook-Modelle durchgesickert und bestätigt.

Intel-Atom-Prozessoren auf Basis des „Cedarview“
Modell Kerne/Threads Takt L2-Cache GPU-Takt TDP Preis
Atom D2500 2/2 1,86 GHz 2× 512 KB (640 MHz) 10 W $42
Atom D2700 2/4 2,13 GHz 2× 512 KB 640 MHz 10 W $52
Atom N2600 2/4 1,60 GHz 2× 512 KB 400 MHz 3,5 W $42
Atom N2800 2/4 1,86 GHz 2× 512 KB 640 MHz 6,5 W $47

Von Intel gibt es bisher keinen offiziellen Termin für die Einführung der neuen Plattform, hier und da nannte man uns jedoch Oktober als wahrscheinlichen Zeitraum für die Verfügbarkeit der Platinen. Aktuelle Gerüchte gehen außerdem davon aus, dass die neue Atom-Generation im Vergleich zu aktuellen nur noch knapp halb so teuer sein wird – die Konkurrenz von AMD macht es möglich. Die vermuteten Preise liegen je nach Prozessor zwischen 42 und 52 US-Dollar.

Intels „Cedar Trail“ entschlüsselt